• Kultur
  • Bücher
  • Andreas Steinhöfel liest aus „Rico, Oskar und das Herzgebreche“

Bücher

Andreas Steinhöfel liest aus „Rico, Oskar und das Herzgebreche“

 

Nach dem großen Erfolg der Verfilmung von „Rico, Oskar und die Tieferschatten“, dem ersten Teil der Kinderbuchreihe von Andreas Steinhöfel, wird nun auch der zweite Band, über die Abenteuer des tiefbegabten Rico und des hochbegabten Oskar verfilmt. Bevor „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ (D 2015, Regie: Wolfgang Groos) im Sommer in die Kinos kommt, wird der Autor Andreas Steinhöfel im Rahmen der Kinderausstellung „… und Action!“ im Filmhaus aus seinem eigenen Buch „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ lesen.
Das Buch: Rico, nach eigener Aussage eher tiefbegabt, führt wieder Tagebuch. Er erlebt jede Menge skurrile Geschichten mit seinem hochbegabten Freund Oskar. Vor allem begegnen ihm im Moment so viele gebrochene Herzen. Das von Oskar zum Beispiel, weil dessen Vater meint, er brauche „Abstand“. Oder Ricos eigenes, weil seine Mutter beim Bingo schummelt, um zu gewinnen. Wird sie etwa von Ellie,
der fürchterlichen Bingochefin, erpresst? Höchste Zeit, einen Plan auszutüfteln.

Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen Fr 20.2., 17.00

Mehr über Cookies erfahren