Bücher

Berliner Autoren: Kirsten Fuchs

Kirsten-Fuchstip: Sie sind in diesem Jahr Jurorin beim Treffen Junger Autoren. Ihr bester Tipp für Schriftsteller am Beginn ihrer Laufbahn??

Kirsten Fuchs: Man sollte sich andere Schriftsteller suchen. In Vorlesetreffen und Diskussionsrunden findet man Freunde und Kritiker in einem.

tip: Aus Ihrer eigenen Erfahrung: Was sollten diese Jungautoren tunlichst vermeiden??

Fuchs: Aus eigener Erfahrung kann ich davor nicht warnen – dafür aber umso mehr: etwas dafür zu bezahlen, veröffentlicht zu werden. Aus eigener Erfahrung: zu versuchen, so zu schreiben wie jemand anders. Oder um irgendwem zu gefallen oder dazuzugehören.

tip: Sie begleiten die Arbeit an Ihrem neuen Roman „Mädchenmeute“ im Internet. Können Sie das zur Nachahmung empfehlen?

Fuchs: Das weiß ich noch nicht. Bis jetzt läuft es für mich gut. Ich hätte es aber mit keinem Buch vorher gemacht und werde es auch danach nicht noch einmal machen. Es frisst natürlich auch Zeit und entzaubert den Schreibprozess. Als Druckmittel funktio­niert es aber ganz gut.

Fragen: Erik Heier

Treffen junger Autoren Haus der Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, Wilmersdorf, Do 24.–Mo 28.11., www.treffen-junger-autoren.de

Mehr über Cookies erfahren