Bücher

Bildband „Magic, 1400s-1950s“

Ob der Teufel dem Zauberer Howard Thurston – wie auf diesem Plakat von 1916 – tatsächlich über die Schulter geschaut hat? Auf jeden Fall steckt der Teufel im Detail. Denn jeder Magier muss sein Trickhandwerk beherrschen. Der zauberhafte Bildband „Magic, 1400s – 1950s“ porträtiert anhand von Postern, Zeichnungen und Fo­tografien die bedeutendsten Künst­ler und ihre Attraktionen, vom Mittelalter bis in die Spätblütezeit der Zauberei um 1950, als, im Gegensatz zur heutigen Las-Vegas-Budenzauberei, das Handwerk des Magiers noch immer der Hauch des Fantastischen umgab. Und nebenbei erfahren wir auch, mit welchen lebensgefährlichen Problemen der Entfesslungskünstler Houdini wirk­lich zu kämpfen hatte.

Noel Daniel (Hrsg.), „Magic, 1400s-1950s“
, Taschen Verlag, 29 x 44 cm, 650 Seiten, 150 Ђ

 

weitere Bildbände:

BILDBAND VON MARILYN MONROE MIT FOTOS KURZ VOR IHREM TOD

HEIMWEH NACH DEM KURFÜRSTENDAMM

ROLLERDERBY

EMMANUELLE BEART IN CUBA LIBRE

HOPPED UP

weitere Rezensionen:

Gay Talese: Frank Sinatra ist erklältet – Reportage-Meisterstücke

„Frankie Machine“ von Don Winslow – ein Mafiakiller im Ruhestand

 

Mehr über Cookies erfahren