Bücher

Blutch – „Der kleine Christian“

blutchImmerhin gibt es Superhelden. Die stehen einem zumindest in den Träumen zur Seite und schlagen zu, wenn es auf dem Schulhof Ärger mit den Großen gibt. Mit „Der kleine Christian“ erzählt der französische Comiczeichner Christian Hin­cker, besser bekannt als Blutch, seine Kindheit in den 70ern. Farben, Formen und Inhalte verschwimmen bei ihm zu wahnwitzigen Lie­bes- und Rache­fantasien, die es schaffen, den Schmerz, aber auch die Freuden der Kindheit in Bilder zu packen. Und wenn selbst der Papa einen auslacht, kommt er vor das Erschießungskommando (siehe Abbildung).    

Text: Sassan Niasseri

Blutch „Der kleine Christian“, Reprodukt 2009, 116 Seiten, 18 Ђ

Mehr über Cookies erfahren