Bücher

Buchpremiere mit Claudia Kotter im Blumenbar Verlag

ClaudiaKotterClaudia Kotter war noch ein Kind, als die Ärzte sagten, sie werde ihren 18. Geburtstag kaum noch erleben. Sklerodermie ist eine seltene Krankheit, die ihre Lunge verhärten lässt. Bald ist klar: Ohne ein Ersatzorgan wird sie nicht überleben. Immer wieder muss sie in die Charitй, ins Deutsche Herzzentrum, ein dünnes zartes Mädchen, die Ärzte nennen sie „ein Wunder“. Ihr Freundesnetz hält sie, fängt sie auf, im Verein Junge Helden trägt sie das Thema Organspende in die Öffentlichkeit, mit vielen Mitstreitern, Jürgen Vogel etwa oder Nora Tschirner. Im Mai 2007 bekommt sie eine Spenderlunge transplantiert. Endlich.  „Gute Nacht, bis morgen“, so heißt auch Claudia Kotters ergreifende Biografie. Wenige Tage nach der Buchpremiere wird sie 30. Dass es dieses Buch nun gibt, ihr Buch, ist fast unglaublich. Ein Wunder.       

Text: Erik Heier
Foto: Kay A.Itting

Anke Gebert „Gute Nacht, bis morgen. Claudia Kotter erzählt die Geschichte ihres Lebens“, Blumenbar Verlag, 256 Seiten, 19,90 Ђ
Buchpremiere mit Claudia Kotter, Jürgen Vogel und Freunden des Blumenbar Verlags in Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater am Sa 28.8., 21 Uhr, im Blumenbar Verlag; begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter [email protected]

Mehr über Cookies erfahren