Bücher

„Herbst der Entscheidung“

Herbst der Entscheidung

Im Film, Roman und Theaterstück wurde das Ende der DDR vielfach beschworen und auch der Comic macht vor dem größten Umbruch der deutschen Nachkriegsgeschichte nicht halt. Mawils hoch gelobtes Epos „Kinderland“ widmete sich zuletzt auf humorvolle Weise dem Leben im Osten ebenso wie zuvor „Das Land, das es nicht gibt“ von Peter Auge Lorenz oder Simon Schwartz’ Debüt „Drüben!“. In „Herbst der Entscheidung“ geht es etwas weniger verspielt zu. Die Autoren sind immerhin der renommierte Kulturhistoriker, Professor und Ausstellungsmacher Bernd Lindner sowie der freischaffende Illustrator PM Hoffmann, dessen Arbeiten regelmäßig im „Freitag“, „Cicero“ und der „Zeit“ erscheinen. In realistischen, stark konturierten und historisch akkuraten Schwarz-Weiß-Bildern folgen wir auf gut 90 Seiten den Erlebnissen des 17-jährigen Daniel Krüger. Der Sohn aus staatstreuem Hause soll nach dem Abitur studieren, vorher aber noch drei Jahre bei der NVA abdienen. Es ist Herbst des Jahres 1989, die Stimmung brodelt und statt sich dem Vater zu fügen, haut Daniel ab, schließt sich der Bürgerbewegung an, verliebt sich in eine Aktivistin und wird inmitten seines persönlichen Erwachens zum Teil des großen Ganzen. Private und politische Entscheidungen liegen dabei meist nur einen Atemzug entfernt. So erfahren wir nicht nur von den inneren Zerwürfnissen eines Leipziger Teenagers, sondern auch ?allerhand historische Fakten, Begebenheiten und Argumentationslinien und selbst der Blick auf Originaldokumente wie Plakate, Zeitungsartikel und oppositionelle Manifeste wird gewährt. Hoffmann und Lindner wollen nicht von Daniels Schicksal erzählen, sie haben einen Bildungsauftrag. Ihr pädagogischer Anspruch stört jedoch nicht weiter, die Handlung mag zwar vorhersehbar sein, ist aber durchaus stringent und es waren nun mal spannende Wochen im Herbst 1989. Dem werden die Autoren, wenn auch mit didaktischem Ernst, gerecht. Bedenkt man, dass der Sachcomic zu Kriegen, Konflikten und Krisenregionen in aller Welt bestens eingeführt und anerkannt ist, macht 25 Jahre nach dem Mauerfall eine gezeichnete Annäherung an die Wende Sinn. Diese lehrreiche Graphic Novel wäre wohl auch als Schullektüre denkbar und eine nette Abwechslung im Geschichtsunterricht.

Text: Jacek Slaski

Foto: Ch. Links verlag

Herbst der Entscheidung von PM Hoffmann und Bernd Lindner, Ch. Links Verlag, 96 Seiten, 14,90 Euro 

Mehr über Cookies erfahren