Bücher

Comics zur ?Lage der Welt in der Galerie Neurotitan

Comics zur Lage der Welt in der Galerie Neurotitan

Seit 20 Jahren erscheint die deutschsprachige Ausgabe der „Le Monde diplomatique“ und das runde Jubiläum ist nichts weniger als eine Feierstunde des Qualitätsjournalismus. Mit Hingabe beobachtet, analysiert und kommentiert die Redaktion der internationalen Monatszeitung kritisch und doch besonnen das Weltgeschehen. Dass dabei auch die visuelle Seite nicht zu kurz kommt, ist für ein in Frankreich gegründetes Medium eine Selbstverständlichkeit. Zeichner, Illustratoren und Comic-Künstler steuern regelmäßig Inhalte bei, die mehr als nur Schmuckwerk zum Text sind, sondern eine unabhängige und starke Form der Meinungsäußerung. Diesen Aspekt würdigt jetzt die Ausstellung „Comics zur Lage der Welt“ in der Galerie Neurotitan. Werke von 47 Künstlern aus 22 Ländern sind zu sehen, darunter von Simon Schwartz, dessen Graphic Novels „Drüben!“ und „Packeis“ dem interessierten Publikum gut bekannt sein dürften, aber auch von Cyril Pedrosa, Aisha Franz, Brecht Vandenbroucke und Manuele Fior.  

Text: Jacek Slaski

Bild: © Le Monde diplomatique / Reprodukt

Comics zur Lage der Welt, Galerie Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, Mitte, Mo–Sa 12–20 Uhr, 10.–31.1.

Mehr über Cookies erfahren