• Kultur
  • Bücher
  • „Das Fräulein von Scuderi“: E.T.A. Hoffmann/Alexandra Kardinar & Volker Schlecht

Bücher

„Das Fräulein von Scuderi“: E.T.A. Hoffmann/Alexandra Kardinar & Volker Schlecht

fraeulein_scuderiBei E.T.A. Hoffmanns Kriminalnovelle „Das Fräulein von Scuderi“ geht es um blutigen Schmuck und Dolchstöße. Die Berliner Grafikgemeinschaft Drushba Pankow meint es aber nicht ganz so ernst. Alexandra Kardinar und Volker Schlecht haben den Klassiker in einer Graphic Novel fulminant optimiert: die Geschichte um die 73-jährige Hofdichterin König Ludwigs XIV., die einer Mordserie auf der Spur ist. Drushba Pankow arbeiten mit Mitteln fortgesetzter optischer Überzeichnung – und mit enormer stilistischer Vielfalt: vom Comicstrip bis zur Pop-Art. Nebenbei liefern sie in einer Art Fußnoten allerlei Anekdoten zum Beispiel vom Hofleben in Paris – und kuriose, in den Bildern versteckte Anspielungen auf eine Zeit weit nach dem Sonnenkönig. Etwa, wenn auf einem Adressschild steht: „Tйlйphone/Fax“. Was dann, als „Korrektur“ quasi, durchgestrichen ist. Sehr schön.

Text: rik

E.T.A. Hoffmann/Alexandra Kardinar & Volker Schlecht: „Das Fräulein von Scuderi“ Edition Büchergilde, 160 Seiten, 24,99 Ђ

Mehr über Cookies erfahren