Bücher

„Das nächste ?große Ding“ von Erik Heier

Erik Heier

Und wenn wir jetzt einmal kurz ganz leise sind, das Ohr auf den Boden legen wie ein Prärieindianer und konzentriert in die Ferne horchen, dann hören wir sie vielleicht: die Angstschreie. Aus Leipzig und Frankfurt. Aus den Chefetagen der Buchmessen. Denn ein neues Festival ist in der Stadt. Die erste Berlin Book Week wurde vom Nikolaiviertel-Verein ausgerufen. Vom 6. bis 19. Juni. Und in Kooperation mit dem Börsenverein des ­Deutschen Buchhandels. Die zuständige Werbeagentur macht in ihrer Pressemitteilung gleich aber so richtig klar, wo der Hammer hängt. Die Buchwoche „soll sich zukünftig zu einem dritten großen Buch-Event in Deutschland nach den beiden Buchmessen in Leipzig und Frankfurt entwickeln“. Jawollja. So viel Optimismus unterstützen wir natürlich uneingeschränkt. Das ist der zu Recht beliebte Geist des neuen Berlins. Einfach mal machen. Wird schon werden. Das nächste große Ding. Los geht’s einerseits mit dem „Hörbuch-Samstag im Nikolaiviertel“ am 6. Juni (10-18?Uhr) mit Lautsprechern im Areal und einem „Bücher-für-alle Markt“. Und anderseits der neu sortierten Verkaufsausstellung „LiberBerlin“, wo etwa Martin Burckhardt, Tanja Dückers, Susanne Gaschke und Hermann Parzinger vom 12. bis 14. Juni in der Wandelhalle der Gemäldegalerie am Kulturforum auftreten. Nehmt das, ihr Messe-Hansel in Leipzig und Frankfurt! Und 2016 sprechen wir uns wieder.

Mehr über Cookies erfahren