Bücher

„Der Araber von morgen“ von Riad Sattouf

Der Araber von morgenAcht Jahre lang hat der französische Zeichner Riad Sattouf für die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ das „geheime Leben der Jugend“ erkundet, bevor er im letzten Oktober andere Wege einschlug. Dies hat ihm wohl das Leben gerettet. Beim Angriff auf die Redaktion durch zwei radikale Islamisten war er nicht vor Ort. Dass der Franzose nun die Kinos und Buchläden ausgerechnet mit Werken erobert, in denen der Islam keine unwichtige Rolle spielt, ist von einer Ironie, die zu dem Zeichner und der Satirezeitschrift passt: Beide begegnen dem Fundamentalismus mit Humor.
Mitte Februar lief Sattoufs Satire „Jacky im Königreich der Frauen“ in den deutschen Kinos an. Darin nimmt er im Stile Monty ?Pythons gleichermaßen die zwischen Nordafrika und Nordkorea bestehenden religiösen und politischen Dogmen aufs Korn. Parallel dazu ist bei Knaus der erste von drei Teilen seiner gezeichneten Kindheitserinnerungen erschienen. Aus der naiven Perspektive des „aus dem Ei gepellten“ Jungen, der die blonde Mähne seiner französischen Mutter geerbt hat, erobert in der Graphic Novel der kleine Riad die arabische Welt.
Der erste Band konzentriert sich auf seine Kindheit in Libyen und Syrien Ende der 70er- und Anfang der 80er-Jahre. Die Familie zog damals mit seinem syrischen Vater, ?einem in Frankreich ausgebildeten Politologen, in diese Staaten. Vor Ort wollte dieser dem aufstrebenden arabischen Nationalismus auf die Sprünge helfen. „Der Araber von morgen“ ist der, dem eine bessere Zukunft verheißen ist.
Die Wirklichkeit, die hier beschrieben wird, verleitet zugleich zu Wehmut und Skepsis. Es sind die Jahre vor der islamischen Radikalisierung, liberale und konservative Ansichten existieren gleichberechtigt nebeneinander. Sattoufs kindliches Alter Ego erzählt, wie schon in „Meine Beschneidung“, 2012 bei Reprodukt erschienen, würdevoll heiter und authentisch von den Widersprüchen und Paradoxien, die dabei entstehen.
Für den respektvoll-witzigen Grundton und die federleichte Grafik wurde „Der Araber von morgen“ gerade bei Europas wichtigstem Comicfestival in Angoulкme als Bestes Album 2014 ausgezeichnet.

Text: Thomas Hummitzsch

Der Araber von morgen von Riad Sattouf, Knaus, 158 Seite, 19,99 Euro

Mehr über Cookies erfahren