Bücher

„Der Traum von Olympia“ von Reinhard Kleist

Reinhard Kleists neue Graphic Novel erscheint zum richtigen Zeitpunkt. Bilder von verunglückten Bootsflüchtlingen und die aufgeheizte Stimmung rund um Pegida machen das Thema virulent. In „Der Traum von Olympia“ rekonstruiert der Berliner Künstler, der auch Biografien von Elvis Presley und Fidel Castro zeichnete, mit expressiven Schwarz-Weiß-Bildern die wahre Geschichte der somalischen Leichtathletin Samia Yusuf Omar. 2008 vertrat sie ihre Heimat bei Olympia in Peking und träumte von den Spielen 2012 in London. Weil Armut und Repression diesen Traum unmöglich machten, entschied sich die junge Frau für die Flucht, die sie über den Sudan und Libyen nach Italien führen sollte, jedoch dramatisch endete.      

Text: Jacek Slaski

Der Traum von Olympia von Reinhard Kleist, Carlsen Graphic Novel, 152 S., 17,90 Euro

Diskussion: Kleist spricht mit dem Journalisten Christian Jakob von der „taz“ zu dem Thema „Migrationsgründe und Fluchtrouten“ im SO 36, Oranienstrasse 190, Kreuzberg, Di 24.02, 19.00

Buchpremiere: Dussmann das Kulturkaufhaus, ?Friedrichstr. 90, Mitte, Do 26.2., 19 Uhr

Mehr über Cookies erfahren