Bücher

Die Bibliothek der ungeschriebenen Bücher

Die Bibliothek der ungeschriebene Bücher

Das fantasiereichste Buch des Herbstes! Darin schreiben 71 Schriftsteller über die großartigen Titel von Werken, die sie leider nie verfasst haben, warum auch immer. Schreibblockade, Verlagsveto, Sonstiges. So hatte Volker Harry Altwassers Buchwunsch „Erst einmal ein Bier“ den Nachteil, dass es dazu schlicht nichts zu erzählen gab. Und Nora Gomringers Rezeptsammlung „Wie ich die Eltern verschlang. Kochen auf Abwegen der Moral“ könnte auf den Magen gehen. Studenten der Karlsruher Hochschule für Gestaltung entwarfen dazu Cover. Richtig Spaß hatten wohl auch Michael Krüger und Henning Ritter bei der „Anthologie der nicht erschienenen Bücher“.  Bonus: „Mit einem nie geschriebenen Vorwort von Hans Blumenberg“.

Text: Erik Heier

Die Bibliothek der ?ungeschriebenen Bücher, hg. von Annette Pehnt, Friedemann Holder und ?Michael Staiger, Piper, 224 S., 24,99 Euro

BUCHPREMIERE
me Collectors Room, Do 16.10., 19.30 Uhr ?(Anm.: [email protected])

Mehr über Cookies erfahren