Bücher

Emmanuelle Bйart im Bildband „Cuba Libre“

Emmanuelle Beart im Bildband Cuba Libretip-Volontärin Laura Ewert jedenfalls kann mit dieser Art Erotik wenig anfangen.

Für wen macht man eigentlich solche Bücher? Legt man sie aufs Gästeklo oder unters Bett? Guckt man nach zwanzig Jahren Ehe mal, wie man sich möglichst hübsch leicht vorn rübergebeugt an die Wand lehnt? Schmollmund machen – den kann man sich nämlich doch aussuchen –, Hintern raus und los geht’s? Dieses Buch ist viel mehr dazu geeignet, sich Einrichtungsideen zu holen, als ein schnödes Sexleben aufzupimpen. Schöner wohnen, alles so erotisch und exotisch hier. Wie hoch der Einfallsreichtum der Posen und der Ausstattung ist, spiegelt der flache Titel gut wider. Ebene Haut und hübsche Möbel sind nicht sexy. Kleine Schweißperlen um die Nase, das ist Erotik!

Text: Laura Ewert

 

Mehr über Cookies erfahren