Bücher

Gedichtbände des Jahres

Gedichtbände des Jahres

„Sprachkünstler“, „Wortmusiker“. So nannte die Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, Hortensia Völckers, kürzlich den Dresdener Lyriker Marcel Beyer, als ihm der diesjährige Kleist-Preis verliehen wurde. Mit seinem Suhrkamp-Band „Graphit“ gehört er auch zu den Gedichtbänden des Jahres 2014, die der Dichter Helmut Hummelt für das Literaturhaus Berlin ausgewählt hat. Am 12. Dezember lesen neben Beyer dort Andreas Altmann, Ulrike Draesner und Judith Zander (Foto), am 13. Dezember Nadja Küchenmeister, Silke Scheuermann, Farhad Showghi und Jan Wagner. Vor dem großen Dichtertreffen stellt am 10. Dezember Christoph König sein Buch „O komm und geh“ zu Rainer Maria Rilke vor, tags darauf präsentieren Mirko Bonnй und Tom Schulz „Trakl und wir“: 50 Lyriker, die über Georg Trakl (100. Todestag!) sinnieren.     

Text: Erik Heier

Foto: dtv/ Heike Bogenberger

Literaturhaus Berlin Fasanenstraße 23, Charlottenburg, ?Mi 10.–Sa 13.12., 20 Uhr

Mehr über Cookies erfahren