• Kultur
  • Bücher
  • Hallgrнmur Helgason: „Zehn Tipps, das Morden zu beenden…“

Bücher

Hallgrнmur Helgason: „Zehn Tipps, das Morden zu beenden…“

Wenn er nicht mordet, denkt er an Sex. Tomislav Boksic, von allen nur Toxic genannt, ist ein Auftragskiller. Seine Einsätze plant er gewissenhaft – und er bringt es so auf 65 erfolgreiche Morde in New York.
Toxic ist ein sogenannter „Sixpacker“: „Ein Packer zu sein, bedeutet, dass man ein Sixpack schafft, also mit sechs aufeinander folgenden Schüssen je einen unter die Erde gebracht hat.“ Doch mit Nummer 66 beginnen die Probleme. „Was ein diskreter Mord sein sollte, kam in die Abendnachrichten.“ Und Toxic muss New York verlassen.

Noch im Flughafen erledigt er Nummer 67 – und hat damit gleich ein weiteres Problem. Denn der Erwürgte ist dummerweise ein bekannter Fernseh-Prediger, der zu einem Gastauftritt in Island eingeladen war. Toxic bleibt nichts anderes übrig, als in die Rolle des Geistlichen zu schlüpfen.
Schräg, absurd und äußerst kurzweilig beschreibt Hallgrнmur Helgason die Wandlungen seines Killers im Priestergewand. Die Begegnungen im Hohen Norden sind so explosiv wie der Eyjafjallajökull. Dabei sollte Toxic in Island eigentlich „MWA“ machen: „Möglichst wenig Aufsehen“. Von wegen.     

Text: Britta Geithe

(tip-Bewertung: Lesenswer)

Hallgrнmur Helgason „Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen“, Tropen bei Klett-Cotta, 270 Seiten, 19,90 Ђ
 

zurück zur Übersicht: Sommermärchen – Urlaubslektüre  

Mehr über Cookies erfahren