Bücher

Jörn Birkholz: „Deplatziert“

deplaziertMit erfrischender Komik erzählt „Deplatziert“ von einer Aneinanderreihung unerwarteter, skurriler Schicksalswendungen und zeichnet gleichzeitig ein stimmungsvolles Porträt einer Thirtysomething-Generation, die sich weigert, sich jenseits ihres Langzeitstudentendaseins dem Leben zu stellen. Da gilt es, sich mit der Rebellion gegen Borniertheit und Alltagstrott, die von Beziehungsenden, Magisterarbeit-Desastern, polnischen Kettensägenmassakern, schlechten Konzerten, und noch schlechteren Partys geprägt ist, auseinanderzusetzen. Doch wird der Aufstand gegen das Establishment von Erfolg gekrönt sein?

Jörn Birkholz: „Deplatziert“ Schardt Verlag, Oldenburg 2009. 173 S., 10 Ђ

Lesung
10. Juni, 20 Uhr; Provinz Cafй (Bouchйstraße 79a), http://provinz-berlin.de

Foto: Schardt Verlag

Mehr über Cookies erfahren