Bücher

Karl Ove Knausgеrd

Karl Ove Knausgеrd

Dass die Literaturkritik den Namen eines Autors adjektiviert, um eine eigene Weise literarischen Schreibens zu bezeichnen, kommt eher selten vor. Im Falle des norwegischen Schriftstellers Karl Ove Knausgеrd scheint dies auf jeden Fall geboten. So meint „knausgardesk“ eine Art epische Selbst-Zerlegung, einen prosaischen Kampf um die eigene Identität, fernab gedrechselter Ich-Legenden.
Das sechsbändige autobiographische Mammut-Werk „Min Kamp“ (gerade ist der fünfte Band „Träumen“ auf Deutsch erschienen) ist der Versuch einer Rückeroberung der eigenen Biographie über die minutiöse Darstellung totaler Alltäglichkeit. „Ein Tag mit… Karl Ove Knausgеrd“ bietet in einer Lesungs- und Gesprächsnacht im Haus der Berliner Festspiele die Chance, mit Knausgеrd und seinem soghaften Kosmos auf Tuchfühlung zu gehen.   

Text:
CDP

Foto: Andre Loyning

Träumen von Karl Ove Knausgеrd, Luchterhand Literaturverlag, 800 Seiten, 24,99 Euro

Mehr über Cookies erfahren