Bücher

Lesung für chinesischen Untergrundpoeten Li Bifeng

Seit 1989 ist der Dichter Li Bifeng im Gefängnis. Er wird unter anderem verdächtigt, den Dissidenten und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Liao Yiwu, bei seiner Flucht geholfen zu haben. Neben seinem literarischen Schaffen hat er sich  als Verfechter der Menschenrechte und der Demokratie erwiesen. So verfasste Li beispielsweise 1998 einen Bericht über die Sitzblockade von Textilarbeitern auf einer chinesischen Autobahn und spielte diesen Menschenrechtsorganisationen im Ausland zu.
Nachdem er sich 1989 an der Protestaktion auf dem Platz des Himmlischen Friedens beteiligt  hatte, wurde er auf der Flucht gefasst und wegen „Wirtschaftskriminalität“ zwölf Jahre lang inhaftiert. Im November 2012 wurde der 48-jährige Li ohne Beweismittel und trotz weltweiter Proteste zu weiteren zwölf Jahren Haft verurteilt. Die Behörden verdächtigen ihn, seinem Freund, dem Schriftsteller Liao Yiwu, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2012, im Jahr zuvor bei seiner Flucht nach Deutschland geholfen zu haben.

In den kurzen Phasen, in denen Li Bifeng literarisch tätig sein konnte, hat er zahlreiche Gedichte, Prosatexte und Theaterstücke sowie einen Roman geschrieben. Zum Jahrestag des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking vom 4. Juni 1989 initiieren die Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V. und das internationale literaturfestival berlin eine weltweite Lesung für Li Bifeng. Nach einer kurzen Einführung in Lis Werk und Biografie werden Auszüge aus seinen Gedichten, Prosatexten und einem Interview gelesen, das Liao Yiwu 2005 mit ihm geführt und in seinem Buch „Die Kugel und das Opium“ (Fischer Verlag 2012) veröffentlicht hat.


Foto: WordPress


Weltweite Lesung für Li Bifeng in Berlin
4.6.2013, 19 Uhr im Kinosaal des Martin-Gropius-Baus, Niederkirchnerstraße 7, Mitte

Frank Arnold liest, das Gespräch zwischen Liao Yiwu und Peter Schneider moderiert Ulrich Schreiber
Eintritt frei

Bisherige Unterzeichner des Aufrufs sind u.a.:
Ai Weiwei, Wolf und Pamela Biermann, Yasmine El Rashidi, Elfriede Jelinek, Liao Yiwu, Herta Müller, Salman Rushdie, Ha Jin, Peter Stephan Jungk und über 250 weitere AutorInnen aus aller Welt, siehe www.worldwide-reading.com
www.literaturfestival.com 

 

weitere Meldungen:

ChampionsLeague-Finale 2015 im Berliner Olympiastadion

3. ÜbereckArt Festival im Forum Kreuzberg

Übersichtsseite Kultur und Freizeit

 

Mehr über Cookies erfahren