Bücher

„Nirvana“ von Adam Johnson

Von 1963 bis 1989 war Siegfried Rataizick Direktor des Stasi-Gefängnisses Hohenschönhausen. Noch heute wohnt er in der Nähe und leugnet jede Reue. Pulitzer-Preisträger Adam Johnson hat eine Figur namens Hans Bäcker kreiert, die mit Rataizick ziemlich viel gemein hat. In der Kurzgeschichte „Mein Freund George Orwell und ich“ wird Bäcker (das ist allerdings pure Fiktion) zum Youtube-Hit, als ihn ein Mädchen filmt, wie er, die Kacke seines Hundes wegputzend, seine Sicht auf Hohenschönhausens Historie kundtut. Die Figuren im grandiosen Story-Band „Nirvana“ durchleben oft diese tragikomisch-absurden Szenarien. Bäcker, so viel sei verraten, landet in der Wasserfolterzelle – als er sein eigenes Video mit einer Art Google-Glasses filmt.   

Text: Stefan Hochgesand

Nirvana von Adam Johnson, aus dem amerikanischen Englisch von ?Anke Caroline Burger, Suhrkamp, 262 S., 19,95 Euro

Mehr über Cookies erfahren