• Kultur
  • Bücher
  • Sonderveranstaltung: „Nie wieder Bücherverbrennungen!“

Bücher

Sonderveranstaltung: „Nie wieder Bücherverbrennungen!“

Buecherverbrennung_Bundesarchiv_Bild_102-14597__Berlin__Opernplatz__BuecherverbrennungEine lange Reihe von Prominenten will am 9. und 10. Juni dem Jahrestag der Bücherverbrennung mit Lesungen gedenken. Im Berliner Themenjahr „Zerstörte Vielfalt“ jährt sich das historische Ereignis zum 80. Mal.
Vor acht Jahrzehnten warfen Hitlers Schergen in einer beispiellosen, symbolträchtigen Aktion tausende Bücher bekannter Autoren wie Heinrich Mann, Carl von Ossietzky, Anna Seghers oder Karl Marx in die Flammen. Ausradieren konnte sie diese Werke dadurch aber nicht.

Zur Erinnerung an diesen wahnwitzigen Akt lesen am 9. Juni u.a. Eva Mattes, Frank-Walter Steinmeier und Frank Henkel. Am 10. Juni tragen Gregor Gysi, Monika Grütters, Udo Wolf u.a. Prosa und Gedichte von Carl Zuckmayer, Bertolt Brecht, Erich Kästner, Franz Wedekind, Franz Werfel, Joachim Ringelnatz, Mascha Kalйko, Kurt Tucholsky u.a. vor. Dazu singt Simone Kermes.

Das Jüdische Theater Bimah veranstaltet diese Sonderveranstaltung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung bereits zum 7. Mal.

Foto: Bundesarchiv_Bild_102-14597/Berlin Opernplatz, Buecherverbrennung


„Nie wieder Bücherverbrennung!“
am 9.+10.6., 19 Uhr im
Theater Bimah im Admiralspalast
Eintritt: 15/erm. 8-10 EUR

 

Mehr Literatur:

15. Lange Buchnacht in der Oranienstraße

14. Poesiefestival in Berlin

Kultur und Freizeit in Berlin

 

Mehr über Cookies erfahren