• Kultur
  • Bücher
  • Tatort Kreuzberg: „Sex & Drugs & Gangsta Rap ?am Kottbusser Tor“

Bücher

Tatort Kreuzberg: „Sex & Drugs & Gangsta Rap ?am Kottbusser Tor“

Sex & Drugs & Gangsta Rap ?am Kottbusser Tor

Was ist das denn nun bitte? Ein Berlin-Krimi? Ein Reiseführer? Nun ja. Beides. Geniale Idee. Die hatten Rainer Stenzenberger und Ulrich Sackenreuter. Der zweite Band ihrer U-Bahn-Cop-Reihe, „Sex & Drugs & Gangsta Rap am Kottbusser Tor“, ist nun, ein gutes halbes Jahr nach der ersten Tat, erschienen. Diesmal entdecken die Ermittler Olli S. und Milan M. die Sehenswürdigkeiten entlang der U1 und haben es mit den schwulen Rappern Yasin und Günay zu tun. Der eine springt vom Bahnhof Möckernbrücke (Bild) direkt ins Koma. Der andere fängt sich ein paar Kugeln ein. Ist ein homophober Irrer unterwegs? Oder haben die Vorfälle was mit dem Crystal Meth unter Yasins Matratze zu tun? Die Spur führt vom Berlin-Story-Bunker übers Kumpelnest 3000 bis zum Boxi. Orte des Schreckens.    

Text: Grom

Foto: Chipercy Verlag

Sex & Drugs & Gangsta Rap ?am Kottbusser Tor von Rainer Stenzenberger und Ulrich Sackenreuter, ?Chipercy Verlag, 130 S., 9,99 Euro

Mehr über Cookies erfahren