Bücher

„Turkmenistan“ von Erik Heier

Erik Heier
Alles Lüge. Im Internet platzieren Betrüger neuerdings angeblich Wetten auf Fußballspiele, die gar nicht stattfinden. Und auf Wohnungsplattformen wie Immobilienscout24 stellen Abzocker einfach Wohnungen ein, die auch nicht existieren. In Berlin gab es sogar mal Eröffnungstermine für einen Flughafen, der gar nicht öffnete. Für diesen Irrsinn gibt es natürlich nur eine denkbare Steigerungsform: Beschwerdebriefe mit frei erfundenen Beschwerden an nicht erfundene Adressaten, auf die diese mit nicht erfundenen Antworten reagieren. Echt jetzt! Mit diesen wunderbaren Briefwechseln gibt es nun ein ganzes Buch: „Ihr Schokohase hat keine Eier“ (Piper). Geschrieben hat diese Briefe ein laut Autoren­notiz 93-jähriger Waffenhändler aus Turkmenistan, der auf den echt turkmenischen Namen Tobias Geigenmüller hört, uns aber weismachen will, als Werbetexter in Berlin zu leben. Der kann ja viel erzählen. So beschwert er sich bei Angela Merkel über die Lärmbelästigung durch Silvester („widerspricht sämtlichen Artikeln des Grundgesetzes“), bei einem Verlag über die „Sensations­diät SCHLANK IM SCHLAF“ („Ich erkenne meine Frau nicht mehr“) und reklamiert  einen Blauschimmelkäse als „TOTAL VERSCHIMMELT“. Worauf besagte Käserei ein „Käsepaket mit verschiedenen Sorten“ schickt, ernsthaft. Eine großartige Inspiration übrigens auch für alle Internet-Trolle dieser Welt. Dankesbriefe sind nach Turkmenistan zu richten.

Mehr über Cookies erfahren