Bücher

Von allen Seiten: !!!Reinhard Jirgl+PREIS

Ja Herrschaften, wir kommen hier aus dem Gratulieren gar nicht mehr heraus. Vergangene Ausgabe: Bachmann-Preis für Peter Wawerzinek. Diesmal: Büchner-Preis, mithin Deutschlands renommierteste Literatur-Ehrung, für Reinhard Jirgl. Wenn die Berliner Schriftsteller so weitermachen, können wir auf den tip-Bücherseiten bald eine eigene Gratulationsrubrik einrichten.
Reinhard Jirgl also. Gebürtiger Ostberliner, 1953, aber in der Altmark aufgewachsen, Salzwedel, nach dem Verlöschen der DDR, das er mit einem halben Dutzend unpublizierter Romane in der Schublade als Beleuchter in der Volksbühne erlebte, gewordener Wilmersdorfer. Fortan erschienen, jetzt bei Hanser, eine Vielzahl epischer, expressiver, perspektivenüberquellender, oft düsterer, theorieüberfressener und ebenso sprachgewaltiger wie -zertrümmender Romane, deren raum- und zeitgreifender Blick viele Jahre, oft Jahrzehnte epochal seziert.
Was bei Jirgl zuallererst wahlweise auffällt oder aufstößt: eine abenteuerliche Interpunktion mit assoziationenwuchernder, mutwillig gestörter Wortfindung, die unsere Korrekturleser an den Rand des Wahnsinns treiben würde oder noch darüber hinaus, würde ich sie in dieser Kolumne aus Spaß selbst mal ausprobieren. Ein Beispiel aus „Die Stille“, 2009, Hanser (Empfehlung für die Korrektur: den nächsten Absatz besser überlesen):
„Er heiratete. (Das war, als risse er einen alten= eingewaxenen Verband von seiner Haut –:?Was käme darunter zum Vorschein: ?Heil od neuerlich ?Wunden.)“
Natürlich ist das alles gewollt, voller großer, weitschweifiger Hintergedanken, und Arno Schmidt hat sowas ja auch exerziert. Aber ich weiß ja nicht. Irgendwie macht es das Lesen – ?wie soll ich ES sagen+nicht als !!!BANAUSE :erscheinen –, nicht gerade leichter (äh, Entschuldigung, liebe Korrektur). Gestern habe ich mir bei einer Seite aus Jirgls wirklich großartigem 1994er Roman  „Abschied von den Feinden“ einfach mal diese ganzen dudenverachtenden Schrullen weggedacht.
Mir fehlte jedenfalls !!!nichts.

(erschienen im tip 16/2010)

Mehr über Cookies erfahren