Bücher

Weltliteratur für Eilige

Natürlich empfehlen wir, Marcel Prousts siebenbändiges Monumentalwerk „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ komplett zu genießen (circa 5000 Seiten). Aber manchmal ist es ja so: Das Auto muss zum TÜV, Einkaufen war wieder keiner, das Finanzamt vermisst noch eine Steuererklärung etc. Dann verschafft Henrik Langes Bilderbuch einen erheblichen Zeitgewinn, mit 90 Literaturklassikern in je vier aussagekräftigen Cartoons: Shakespeare, Jelinek, Hugo, Steinbeck. Die Kurzfassung von Charles Bukowskis „Faktotum“ lässt sich sogar richtig prima auf dessen Gesamtwerk anwenden: „Henry ,Hank‘ Chinaski trinkt – und schläft mit Huren – und trinkt noch mehr.“    

Text: rik

Henrik Lange „Weltliteratur für Eilige. Und am Ende sind sie alle tot“, Droemer/Knaur, 186 Seiten 7,95 Ђ

Mehr über Cookies erfahren