Kultur

„Community Now?“

Zwei Tage lang werden im Jüdischen Museum Fragen diskutiert, die sich um die aktive Partizipation einer Gemeinschaft und den damit im Zusammenhang stehenden Einfluss auf die Politik drehen. Zur Eröffnung wird es einen Vortrag über das selbst organisierte Städtemachen geben. Durch den Samstag und Sonntag führen kurze Vorträge, Präsentationen und Workshops sowie eine Ausstellung und thematische Führungen. Als Redner treten dabei deutsche und israelische Gäste mit verschiedenen Hintergründen auf. Die Teilnahme ist kostenlos.

Text: Fabian Herriger

Foto: DGTF

Jüdisches Museum Berlin Lindenstraße 9-14, Kreuzberg, 19. bis 21.2., Anmeldung unter www.dgtf.de
 

Mehr über Cookies erfahren