• Kultur
  • Das Theater Morgenstern braucht neue Spielstätte

Kultur

Das Theater Morgenstern braucht neue Spielstätte

Buehnenaufbau_KaltesHerzIn der Nacht zum 7. Februar setzten Einbrecher das gesamte Rathaus-Gebäude unter Wasser, in dem sie die Wandhydranten öffneten. Das Rathaus ist daher nicht mehr benutzbar. Am letzten Freitag (10.2.) sollte im dortigen Schlesiensaal mit dem Bühnenaufbau zu dem Theaterstück „Das kalte Herz“ nach Wilhelm Hauff begonnen werden. Bis Ende März waren 25 Vorstellungen geplant. Durch die Überflutung aller Etagen im Rathaus kann kein Raum mehr benutzt werden. Bevor es weiter geht, müssen zunächst umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. So kurz vor der ersten Vorstellung ist es kaum möglich, einen passenden Ersatzraum zu finden. Zudem dauert der Bühnen- und Lichttechnikaufbau einige Tage. Dadurch steht das Theater Morgenstern und seine seinen freischaffenden Schauspielern und Schauspielerinnen, Musiker, Kunst- und Theaterpädagogen vor dem nichts, alle Vorarbeiten wären umsonst – wenn sich nicht kurzfristig ein adäquater Ersatz findet.

Gesucht wird ein Raum für ca. 150 Zuschauer, zentral gelegen, für die Schulen gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, heizbar, wo die Bühne 5 bis 6 Wochen lang stehen kann. Wer hat eine Idee?

Mail an [email protected]

Mehr über Cookies erfahren