Kultur

Berliner Freibäder

Strandbad_JungfernheideFREIBAD JUNGFERNHEIDE

Das idyllische Familienbad inmitten des Volksparks Jungfernheide und nur zehn Minuten vom Kurfürstendamm entfernt strotzt vor Highlights. Dank regelmäßiger Pflege mit einer Sandreinigungsmaschine gibt es kaum einen saubereren Strand in Berlin. Inzwischen kann man auch SUP-Boards mieten – das steht für Stand-up-Paddeling: trainiert Balance, macht einen schönen Sixpack und vor allem Spaß. Oder man schwimmt ganz klassisch 50-Meter-Bahnen am langen Badesteg. Der Nichtschwimmerbereich ist riesig und mit kleiner Rutsche ausgestattet. Wer sich an Land sportlich betätigen will, kann dies unter anderem auf dem Beachvolleyballfeld tun. Ein kleiner Imbiss bietet Snacks wie Wraps und Chicken-Wings und guten Kaffee, für den größeren Hunger liegt das Restaurant Teichterrasse direkt nebenan.

Freibad Jungfernheide Jungfernheideweg 60, Charlottenburg, Tel. 70 71 24 12
Anfahrt: U-Bhf. Siemensdamm, Bus 123 Schweigerweg, dann 1 km zu Fuß,
Öffnungszeiten: tgl. 10-19 Uhr, ggfs. bei gutem Wetter länger
Preise
: 6 Euro

Strandbad WannseeWANNSEE

Das Strandbad Wannsee ist eines der größten Freibäder an einem Binnengewässer in Europa und in Berlin natürlich DER Klassiker. Ist das Eingangsgebäude einmal durchschritten, überblickt man aus erhöhter Position sowohl den riesigen Wannsee als auch den über einen Kilometer langen und 80 Meter breiten Strand. Selbst, wenn an heißesten Sommertagen bis zu 30.000 Besucher kommen, besteht zwischen den Strandlaken immer noch mehr als nur Höflichkeitsabstand. 260 Miet-Strandkörbe stehen außerdem zur Verfügung. Auch an Freizeitangeboten mangelt es nicht: Neben dem Beachvolleyball- und Fußballfeld können sich Groß und Klein an der Wasserrutsche, beim
Sprungturm oder auf dem Spielplatz tummeln. Des Weiteren steht ein Bootsverleih bereit. Allerdings sind die Wege etwas lang und Kinder, die etwa zum Eis holen alleine losgeschickt werden, können mitunter leicht die Orientierung verlieren. Dafür aber fällt das Wasser am Strand sehr flach ab, sodass auch Nichtschwimmer so schnell nicht untergehen.

Strandbad Wannsee Wannseebadweg 25, Zehlendorf, Tel. 803 54 50
Anfahrt: S-Bhf. Nikolassee, Bus 218
Öffnungszeiten: 9–20 Uhr
Preise: 5,50 Euro

Freibad_PloetzenseeFREIBAD PLÖTZENSEE

Mit seinem vielfältigen Angebot ist das Freibad ein großartiger Badeort für große Familien. Die Kinder haben jede Menge Abwechslung, während sich die Eltern genüsslich entspannen können.

Freibad Plötzensee Nordufer 26, Wedding
Anfahrt: S-Bhf. Beusselstraße, Bus 106, M13, 50
Öffnungszeiten: Mo–Mi, Sa 9–19 Uhr, Do + Fr, So 9–20 Uhr

Monbijou-BadKINDERBAD MONBIJOU

Obwohl mitten in der Stadt, ist es im Kinderbad erstaunlich ruhig: prima für eine kurze Abkühlung. Für einen längeren Aufenthalt ist das Bad nur bedingt geeignet. Es sei denn, man will zwischendurch fürs Shopping mal kurz rüber zum Hackeschen Markt pilgern. Für Kinder hingegen ist es ein kleines Paradies.

Kinderbad Monbijou Oranienburger Straße 78, Mitte, Tel. 282 86 52
Anfahrt: S-Bhf. Hackescher Markt, Oranienburger Straße, Tram M1, M4, M5, M6
Öffnungszeiten: 11–19 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

SOMMERBAD KREUZBERG (PRINZENBAD)

Das Prinzenbad bietet gerade für Kinder viel und ist deshalb eines der beliebtesten und bestfrequentierten Bäder der Stadt. Das heißt allerdings auch, dass bei schönem Wetter das Bad meist aus allen Nähten platzt. Wem es im Wasserbecken zu voll oder die Schlange an der Wasserrutsche zu lang ist, der findet mit dem Nachwuchs am kleinen Planschbecken und dem angrenzenden, schönen Wasserspielplatz ebenfalls Erfrischung und Zeitvertreib.

Sommerbad Kreuzberg Prinzenstraße 113–119, Kreuzberg, Tel. 616 10 80
Anfahrt: U-Bhf. Prinzenstraße, Bus 140
Öffnungszeiten: 7–20 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

BADESCHIFFBADESCHIFF

In der Spree wird hier nicht gebadet, wenn diese auch zum Greifen nah ist. Stattdessen steigt das hippe Bade- und Partyvolk in einen angedockten Container, sielt sich in Liegestühlen oder auf Pontonbetten, die jedoch selten frei sind und präsentiert die mit viel Aufwand modellierten Astralkörper. Bei Hitze kommt echtes Sardinenbüchsen-Feeling auf. Kinder kommen eher nicht wirklich auf ihre Kosten und sollten lieber nicht mitgebracht werden: nicht schwimmende Gören dürfen gar nicht ins Wasser, größere Kids können im kleinen Becken kaum toben.

Badeschiff Eichenstraße 4, Treptow, Badeschiff: Tel. 533 20 30, www.arena-berlin.de
Anfahrt: U-Bhf. Schlesisches Tor, S-Bhf. Treptower Park, Bus 147, 265, N65
Offnungszeiten: tgl. ab 8 Uhr
Preise: 6,50/erm. 3,50 EUR

Sommerbad_NeuköllnSOMMERBAD NEUKÖLLN

Für einen Platz auf der Liegewiese muss man früh aufstehen, gerade an Wochenenden. Allein schon die Highspeed-83-Meter-Rutsche ist unschlagbar. Wagemutige können Sprunghöhen zwischen einem und zehn Metern erklimmen, Sportorientierte sich auf der 50-Meter-Bahn verausgaben. Für ganz Kleine gibt’s ein Babybecken mit einer Baby- und Kinderrutsche. So kommen viele Interessen unter einen Hut.

Sommerbad Neukölln Columbiadamm 160-190, Neukölln, Tel. 627 88 30, U-Bhf. Boddinstraße, Bus 104
Öffnungszeiten: tgl. 8-20 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

Sommerbad_OlympiastadioSOMMERBAD OLYMPIASTADION

Nicht nur Sportskanonen fühlen sich hier wohl. Das Bad bietet mit seinem 50 Meter langen Sportbecken, einer Sprunganlage mit 1 und 3 Meter Sprungbrett sowie 5, 7,5 und 10 Meter Plattform jedoch ideale Voraussetzungen. Kleine Badegäste vergnügen sich in den zwei Nichtschwimmerbecken mit Kinderrutsche und der Planschlandschaft.

Sommerbad Olympiastadion Olympischer Platz (Osttor), Charlottenburg, Tel. 66 63 11 52
Anfahrt: U-Bhf. Olympia-Stadion, S-Bhf. Olympiastadion,
Öffnungszeiten: 7–20 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

Strandbad_OrankeseeSTRANDBAD ORANKESEE

Das Strandbad im beschaulichen Alt-Hohenschönhausen ist mit der Tram M4 vom Alexanderplatz bequem zu erreichen. Idyllisch liegt es an dem kleinen See umgeben von Bäumen. Der breite Strand wird von Strandkörben gesäumt und erinnert an Familienurlaub an der Ostsee. Auch die gelb-blau gestrichenen Umkleidekabinen lassen Sommerferien- Gefühle aufkommen. Angenehm ruhig ist es hier. Dank Spielplatz, Tischtennisplatte und Volleyballfeld lässt sich hier die Zeit wunderbar vertreiben. Um Verpflegung muss man sich auch keine Sorgen machen: Der Kiosk ist günstig und verkauft alles, was ein Kiosk eben so verkaufen sollte: Würstchen, Schnitzelsemmel, Kaffee, Getränke und natürlich Süßigkeiten. Er schmeckt sogar, der Kaffee.

Strandbad Orankesee Gertrudstraße 7, Hohenschönhausen, Tel. 986 40 32, www.strandbad-orankesee.de
Anfahrt: Tram 27
Öffnungszeiten: tgl. 9–19 Uhr
Preise: 5/ermäßigt 3 Euro

Strandbad_WeissenseeSTRANDBAD WEISSENSEE

Nur ein paar Meter von Straßenbahnschienen und City entfernt begrüßt das Strandbad Weißensee mit großen, weißen Lettern seine Besucher. Wer den barackenartigen Bau mit dem Charme altgedienter DDR-Freizeitanlagen durchschritten hat, gelangt zu einem Strand mit Beach-Bar-Chic: Während Kübelpalmen und Korbstühle für das beliebte Karibik-Feeling sorgen sollen, laden die Überseebar oder Biertische zum Verweilen ein. Auf dem Sandstrand finden sich an einem frühsommerlichen Sonntag viele Kleinfamilien. Das mag auch an dem Spielplatz mit Kletterspinne und anderen Geräten liegen. Geht beim Toben mal was schief, kann man die Wunden im Erste-Hilfe-Bereich vom Stranddoktor verarzten lassen. Doch auch im Wasser sind die Kleinen im markierten Nichtschwimmerbereich gut aufgehoben. Geübten Schwimmern steht dagegen der Rest des rund 84 000 Quadratmeter großen Sees zur Verfügung.

Strandbad Weißensee Berliner Allee 173, Weißensee, Tel. 925 32 41, www.strandbadweissensee.de
Anfahrt: Tram M4, M13
Öffnungszeiten Mo–Do 10–22.30 Uhr, Fr.–So. 10–24 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

SOMMERBAD WUHLHEIDE

Familienfreundliches Sommerbad mit großem Nichtschwimmerbereich und Spielplatz. Wer schon über das Seepferdchen verfügt, traut sich ins 25-Meter-Becken oder rutscht die beliebte Wasserrutsche hinunter. Auch für Schatten ist gesorgt: Um beide Becken herum wuchert üppiges Grün. Sehr umworben sind außerdem die Schaukeln auf der Wiese. Zum Durchföhnen bietet sich nach dem Schwimmen eine Fahrt auf der Parkeisenbahn durch die Wuhlheide an.

Sommerbad Wuhlheide Treskowallee 211, 12459 Köpenick, T: 531 10 70, www.berlinerbaederbetriebe.de
Anfahrt: S3 Karlshorst, Tram 17, 21, 27, 37
Öffnungszeiten: tgl. 10–20 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

Sommerbad_PankowSOMMERBAD PANKOW

Ein klares Highlight dieses Sommerbades ist die  Highspeed-Rutsche und das Erlebnisbad mit Strömungskanal. Und wer vom Wasser genug hat, kann auch locker auf der Wiese Fußball spielen oder am Kiosk in die Eistruhe greifen. Für die Flugerprobten steht außerdem ein 5- und 7,5-Meter-Sprungturm bereit, die sich dort austoben können. Nicht ganz so hoch hüpfen kann man auf dem Trampolin auf der Wiese.

Adresse: Wolfshagener Straße 91-93, Pankow, www.berlinerbaederbetriebe.de
Anfahrt: U2 bis Pankow, Tram 50 bis Stiftsweg
Öffnungszeiten tgl. 8–20 Uhr
Preise: 5,50/ermäßigt 3,50 Euro

Strandbad_LuebarsFREIBAD LÜBARS

Er ist ein Überbleibsel. Der kleine Ziegeleisee, an dem das Strandbad Lübars liegt, war einst eine Tonabbaustelle. In den 10er-Jahren des letzten Jahrhunderts füllte er sich mit Grundwasser, heute säumt ein 20 Meter breiter weißer Sandstrand eine Seite des Ufers. Weiße Strandkörbe stehen dort, Schilfinseln wachsen in hohen Büschen, das Wasser ist klar, Blässhühner paddeln durch die Gegend. Im hinteren Teil tummeln sich Sonnenanbeter, Kinder und Jugendliche auf einer großen Liegewiese.
Alte majestätische Bäume spenden Schatten. Ganz oben im Norden der Stadt befindet sich das Strandbad, in dem Alt-Berliner Idylle herrscht. Selbst beim Toilettenhäuschen. Das ist genau wie das Restaurant, in dem rustikale deutsche Küche serviert wird, aus weiß-braunem Fachwerk. Neben der Idylle sorgen ein Sprungturm, ein Beachvolleyballfeld und Wasserrutschen für Spaß. An einer Holzbude am Strand werden Cocktails – einschließlich Kindercocktails – Cola, Bier, Waffeln & Co. Serviert.

Freibad Lübars Am Freibad 9, Reinickendorf, Tel. 402 60 50, www.strandbad-luebars.de
Anfahrt:
S-Bhf. Waidmannslust, Bus 222 bis Vierrutenberg, danach 8 Min. Fußweg
Öffnungszeiten: tgl. ab 9 Uhr, in den Sommerferien ab 8 Uhr
Preise: 5/erm. 3,50 Euro

Fotos: Berliner Bäderbetriebe, Torsten Seidel, Philip Eberhard, Sabine Kaesbohrer, Teresa Geisler, www.strandbad-luebars.de, Josy Apraku

Mehr über Cookies erfahren