• Kultur
  • Ein Besuch auf der IFA 2009

Kultur

Ein Besuch auf der IFA 2009

IFA 2009

Am Freitag (4.9.) hat auf dem Messegelände am Funkturm die Internationale Funkausstellung ihre Pforten geöffnet. Bis Mittwoch (9.9.) präsentieren 1.164 Hersteller aus aller Welt ihre neuesten Produkte auf der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik und Elektrohaushaltsgeräte.
Natürlich kann man in den Messehallen fast alle Geräte einmal ausprobieren, mal kurz Playstation zocken, einen Schwenk mit der neuesten HD-Videokamera machen oder frisches Obst mit hochmodernem Küchenmixer zu Fruchtsaft verarbeiten.
Neben Flachbildschirmen, Handys, MP3-Playern und Waschmaschinen bietet die Messe unter dem Funkturm jedoch auch jede Menge Entertainment für die ganze Familie. So sind ARD und ZDF mit großen Ständen vertreten und lassen sich wie jedes Jahr beim Fernsehmachen über die Schultern gucken. Ob Interviews mit Prominenten, Live-Sendungen oder Quizshows – selten hat man die Gelegenheit, seine Fernsehstars so hautnah zu erleben. Darüber hinaus gibt es im Sommergarten im Zentrum des Messegeländes mehrmals täglich verschiedene Shows mit mehr oder weniger bekannten Stars. Natürlich dürfen die obligatorischen Autogrammstunden im Anschluss an den Auftritt nicht fehlen. Wer ausgerechnet seinen Lieblingsstar nicht verpassen will, sollte sich gleich zu Beginn seines IFA-Besuchs an einem der Info-Stände das kostenlose „IFA-HEUTE“-Heft holen. Dort sind alle Events und Shows des Tages aufgelistet.
Eltern mit Kindern sollten auf alle Fälle mal bei der ARD in Halle 2.2 vorbei schauen, gibt es dort doch auch ein Kinderkino und die Möglichkeit, seine jungen Familienmitglieder schminken zu lassen.
Wer nicht so sehr auf zuschauen, sondern eher auf „selbst erleben“ aus ist, muss auf dem riesigen Gelände schon mit offenen Augen durch die Hallen gehen, um keine der zahlreichen Mitmach-Aktionen zu verpassen.
IFA 2009Sportliche Menschen können sich z.B. in Halle 6.2 an der Telekom-Kletterwand versuchen. Sicherlich nicht unbedingt eine Herausforderung für geübte Alpinisten, doch zum Einstieg für Erstkletterer bestens geeignet. Wer lieber Basketball spielt, kann sein Können am NBA-JamVan direkt vor Halle 21.a gegen echte NBA-Profis unter Beweis stellen. Ebenfalls sportlich betätigen muss man sich beim Wii-Paddeln in Halle 5.2 bei JVC. Ohne eigene Bewegung tut sich auf dem großen Videobildschirm nämlich gar nichts.
Eher der Unterhaltung als sportlichen Aktivitäten dient der Luftgitarrencontest von vodafone in Halle 18. Wobei ein gepflegtes Gitarrensolo ja durchaus auch in Anstrengung ausufern kann. Und wer statt einer Luftgitarre lieber ein ordentliches (wenn auch Plastik-)Brett in Händen hält, geht zu Hama in Halle 7.2 und versucht sich im Videospiel „GuitarHero„.
Kreativ werden kann man im Canon-Zelt, welches direkt vor Halle 11.2 nicht zu übersehen ist. Dort kann man sich für eine Stunde einen Camcorder ausleihen und einen eigenen Bericht von der IFA drehen. Die besten Beiträge werden täglich um 17 Uhr prämiert. Als Gewinn winkt ein nagelneuer Canon-Camcorder. Und wer statt zu filmen lieber moderieren mag, kann täglich um 14 Uhr in Halle 15.1 am StarFM-Moderatoren-Casting teilnehmen.
Direkt daneben zeigen übrigens BMX-Freestyler im Rahmen der IFA 2009 BMX-Challenge mehrmals täglich ihr Können auf der Halfpipe.
Und natürlich ist auch Hollywood auf der IFA vertreten. Panasonic zeigt in Halle 5.2 eine exklusive Preview auf den kommenden James-Cameron-Spielfilm „Avatar“. Da das Ganze noch dazu in HD und 3D gezeigt wird, ist jedoch mit Schlangen vor dem extra eingerichteten Kino zu rechnen.

Internationale Funkausstellung 2009, Messegelände am Funkturm, Fr 4.9. – Mi 9.9., tgl. von 10-18 Uhr

Mehr über Cookies erfahren