• Kultur
  • „Ein Hungerkünstler“ in einer Neuausgabe

Kultur

„Ein Hungerkünstler“ in einer Neuausgabe

KafkaJe mehr Zeit man mit Lesen am Bildschirm verbringt, desto schöner ist es, ein in Leinen gebundenes Buch in den Händen zu halten. Franz Kafkas Erzählung „Ein Hungerkünstler„, erstmals 1922 publiziert, ist jetzt in einer Ausgabe erschienen, in der Typographie und Illustrationen eine visuelle Einheit darstellen. Der Berliner Jürgen Schlotter bekam dafür gleich mehrere Preise, darunter den ADC Award. Für das Schriftbild hat er das Alphabet in Linolplatten geschnitzt und anschließend digitalisiert. Die Schrift, sehr rau und expressionistisch, interpretiert den Text mal als Schreien und mal als Flüstern, und ihr friedhofkreuzartiges „t“ steht wie ein böses Vorzeichen auf den Seiten.

Text: sd

Franz Kafka „Ein Hungerkünstler“, Feierabend Unique Books, 56 Seiten, 29,95 Ђ

Mehr über Cookies erfahren