• Kultur
  • Françoise Cactus tot: Sängerin von Stereo Total wurde nur 57 Jahre alt

Abschied

Françoise Cactus tot: Sängerin von Stereo Total wurde nur 57 Jahre alt

Ihr Akzent war so charmant, selbst ein gesungenes „Ausrufezeichen“ wurde bei ihr zur sinnlichen Offenbarung. Am Mittwoch kam die Meldung, dass Françoise Cactus (*1964) verstorben ist.

Zusammen mit ihrem musikalischen Partner Brezel Göring bildete sie ab 1993 das Electropop-Duo Stereo Total. In den 1980er-Jahren war sie Sängerin der Lolitas. Mit dem zärtlich-ruppigen Synthiepop von Stereo Total wurde sie bekannt.

Françoise Cactus bei einem Konzert 2008 in Berlin. Foto: Imago/Brigani-Art

Auf 16 Alben sang sie zu trashigen Rhythmen von Brezel Göring in deutsch-französischem Dialekt-Mix über seltsame Beziehungen, bizarre Alltagssituationen und die Wirren der Liebe. Aber sie schrieb auch Bücher und Hörspiele.

Françoise Cactus gestorben: Todesursache unbekannt

Nach Deutschland kam die gebürtige Französin, nachdem sie sich in Norwegen in einen Berliner verliebt hatte – das war im Jahr 1985. Tatsächlich folgte sie ihm kurz darauf, war hier dann auch in der Hausbesetzerszene unterwegs. Später lernet sie Göring kennen.

View this post on Instagram

A post shared by Elefant Records (@elefant_records)

Der Tod wurde von ihrem Label Elefant Records bestätigt. Angaben zur Todesursache wurden bisher nicht gemacht. Wir werden sie vermissen.

Ausgefallen und besonders: Ihre Fans liebten Françoise Cactus für ihre eigenwillige Darbietungsform, nicht nur bei Stereo Total. Foto: Imago/Wallmüller

Viele Berliner Legenden bleiben unvergessen. Für viele Fans war der Abschied von Tabea Blumenschein (1952-2020) ein schwerer des vergangen Jahres.