• Kultur
  • Grundstückspreise gehen rauf

Kultur

Grundstückspreise gehen rauf

Grundstückspreise gehen rauf

Die Statistik verrät, dass Eigentumswohnungen mit einem Preis von über 3.500 Euro/m2 in Dahlem und Mitte am teuersten sind – dichtgefolgt von Kreuzberg mit 3.000-3.200 Euro/m2. Wer auf der Suche nach einer günstigen Wohnung ist, muss sich eher in den Randbezirken Spandau, Reinickendorf oder Hellersdorf umschauen.
Auch der Bodenrichtwert schnellt in einigen Gegenden in die Höhe. Spitzenreiter ist weiterhin der Pariser Platz – dessen Bodenrichtwert hat sich von 25.000 Euro/m2 auf 40.000Ђ/m2 fast verdoppelt. Dagegen ist der Alexanderplatz mit 6.500Ђ/m2 fast ein Schnäppchen.
Grund für diesen Anstieg der Wohnungspreise sind unter anderem ausländische Investoren, die vor allem in den Innenbezirken investieren. Die Berliner selbst kaufen vermehrt in den Außenbezirken.

Text: Nina Mumm

Foto: Wikimedia


Mehr Informationen
finden Sie hier

Mehr über Cookies erfahren