• Kultur
  • Neues Müllsystem bei der Berliner S-Bahn

Kultur

Neues Müllsystem bei der Berliner S-Bahn

mülGrün für Glas, Gelb für Verpackungen, Blau für Papier, Rot für Restmüll: Bisher schien die Abfallentsorgungswelt auf den Berliner S-Bahnhöfen in bester Ordnung. Doch seit etwa einem halben Jahr beginnt sich die Mülltrennung für Dönerreste, leere Flaschen, Schokoladenpapier oder ausgelesene Zeitungen zu halbieren. Jetzt gibt es zwar zwei zusätzliche Tonnen für Papier. Dafür sind die gelben und grünen Behälter verschwunden. Hat sich die Berliner S-Bahn-Gesellschaft vom Umweltgedanken verabschiedet? Ein S-Bahnsprecher verneint. Seit die meisten Plastik- und Glasflaschen mit Pfand belegt seien, blieben die Tonnen für Glas und Verpackung weitgehend leer – während die Tonne für Papier überquelle. Außerdem würden Pfandflaschensammler ganze Arbeit leisten und, als von der S-Bahn gebilligte – kostenlose – Entsorger, für flaschenfreie Bahnhöfe sorgen.

Text: Eva Apraku

weitere Neuigkeiten:

Zeichensprache für Babys 

Erster Verein für virtuellen Tennis 

Mehr über Cookies erfahren