• Kultur
  • Initiative D-Mark spenden

Kultur

Initiative D-Mark spenden

D-MarkSeit zehn Jahren hat der Euro die D-Mark abgelöst. Doch die Deutschen scheinen Schwierigkeiten zu haben, sich von ihrer alten Währung zu trennen. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank  sind noch bis zu 13 Milliarden (!) D-Mark in privaten Haushalten bewusst oder unbewusst zu finden: unter der Matraze, in Manteltaschen oder gar als Spielgeld im Kinderkaufsmansladen. Diesen Schatz will die Initiative „D-Mark spenden“ heben und gemeinnützigen Projekten zugute kommen lassen. Das kann man sich sogar aussuschen auf der Website www.d-mark-spenden.de . Von Obstbäumen für Afghanistan über Kinder- und Jugend-Hilfsarbeit in Dresden, neue Spielplätze bis hin zum Brunnenbau in Kenia gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Wer noch D-Mark findet, braucht Scheine und Münzen lediglich einzusenden und erhält dafür eine Spendenbescheinigung. Eingetragene Hilfsorganisationen wie Shelter Now, ora international und Stoffwechsel e.V. garantieren dafür, dass das Geld dort ankommt, wo es benötigt wird. Auch weitere Partnerorganisationen sind eingeladen, sich auf der Website zu bewerben.
Bis Ende 2012 soll mindestens 1 Million D-Mark zusammen getragen werden.

Foto: Lupo/Pixelio

www.d-mark-spenden.de

Mehr über Cookies erfahren