• Kultur
  • Interventionen 2015 – ­Refugees in Arts & Education

Kultur

Interventionen 2015 – ­Refugees in Arts & Education

Interventionen 2015 – ­Refugees in Arts & Education

Es wurden Bands und spezielle ­Online-Universitäten gegründet. Man hat über den Tellerrand gekocht oder gemeinsam Designer­möbel gebaut. Außerdem wurden Theaterstücke ­entwickelt und zusammen Fahrräder ­instand gesetzt: Immer mehr Menschen in Deutschland gucken nicht mehr weg, sondern engagieren sich aktiv für Flüchtlinge. Zu welchen ­Resultaten das bislang geführt hat, aber auch, was noch dringend getan werden muss, erfährt man auf dem Festival Interventionen 2015 – ­Refugees in Arts & Education, das gleichzeitig auch Tagung ist. Dabei darf man mit jeder Menge inspirierenden Begegnungen rechnen. Denn was heute noch für undurchführbar gehalten wird, machen andere morgen schon zu einem spannenden Projekt

Text: Eva Apraku

Foto: Nadya Grassmann

Verschiedene Orte Do 11.–Sa 13.6., Infos unter ?www.interventionen-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren