• Kultur
  • „Istanbul Transgelinler“ im HAU 2

Kultur

„Istanbul Transgelinler“ im HAU 2

Istanbul_TransIm Istanbuler Stadtteil Tarbalai leben Kurden, Roma und afrikanische Einwanderer, braven Bürgern gilt er als verruchte No-go-Area. Die Bühnenbildnerin Barbara Ehnes arbeitete in Tarlabai mit Transsexuellen, die dort ein verborgenes Ghettoleben führen und oft nur durch Prostitution überleben können. Für ihre Installation „Istanbul, Transgelinler“ führte Ehnes lange Gespräche, dokumentierte den Alltag ihrer Interviewpartnerinnen und begleitete die Transsexuelle Burçin Korkmaz, als sie nach Jahren zum ersten Mal wieder ihr Heimatdorf besuchte. Aus dieser Recherche ist in einem Zelt vor dem HAU 2 eine begehbare Installation entstanden.  

Text: PL

Foto: Barbara Ehnes

Istanbul Transgelinler im HAU 2, 5.–9. 5. und 11.–16.5. ab 18 Uhr, mehrere Einlässe

Theater und Bühne in Berlin von A bis Z

Mehr über Cookies erfahren