• Kultur
  • Exklusiver Siebdruck zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys

100 Jahre Beuys

Exklusiver Siebdruck zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys

Am 12. Mai 2021 wäre der Aktionskünstler, Bildhauer und Theoretiker Joseph Beuys 100 Jahre alt geworden. Mit einem exklusiven Siebdruck von Jakob Hinrichs würdigt der tipBerlin den legendären Rheinländer. Ab sofort kann der signierte und auf 99 Exemplare limitierte Druck in unserem Shop bestellt werden.

Der Beuysʼsche Kosmos als Setzkasten: Jakob Hinrichs exklusive Siebdruckedition „Joseph Beuys“
Der Beuys’sche Kosmos als Setzkasten: Jakob Hinrichs exklusive Siebdruckedition „Joseph Beuys“

Wer ist Joseph Beuys? Eine Frage, die sich zum runden Jubiläum Kunstkritiker und Kuratoren zwischen Tokio, Berlin und New York mal wieder stellen dürften. Einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts, das ist gesetzt. Ein Superlativ, eine mythenumwobene Ikone aus dem Rheinland, die mit Skulpturen, Aktionen, Installationen, als Person des öffentlichen Lebens und als Theoretiker und Professor die Kunstwelt, wenn nicht die Welt selbst revolutionierte.

Beuys begriff das Wesen der Kunst weiter als andere, als ein Mittel zur Umgestaltung der Gesellschaft, er erkannte die plastische Kraft der Sprache und postulierte eine Idee, die bis heute nachwirkt und die Kunst als solche für immer veränderte: Jeder Mensch ist ein Künstler.

Visualität von Joseph Beuys in ihre Einzelteile zerlegt

„Joseph Beuys als Person, sein Habitus, seine Kleidung, seine Materialien haben mich schon lange fasziniert“, sagt der Berliner Illustrator Jakob Hinrichs, der für den tipBerlin zum 100. Geburtstag des 1986 verstorbenen Krefelders einen exklusiven Siebdruck entwarf. Dafür hat er die Visualität von Joseph Beuys in ihre Einzelteile zerlegt. Hinrichs dachte den Beuys‘schen Kosmos als Setzkasten und begriff Materialien, Menschen, Kleidung, selbst Transportmittel, als Zutaten, die in Kombination Neues entstehen lassen.

„In Beuys’ Lebenslauf spiegeln sich viele Biografien der deutschen Nachkriegszeit“, erklärt Hinrichs, der sich in seinen Graphic Novels immer wieder mit historischen Themen und Figuren auseinandersetzt, mit Wladimir Majakowski, Hans Fallada oder Arthur Schnitzler. „Auf der einen Seite steht bei Beuys das große Bedürfnis, sich durch eine Legendenbildung von der NS-Zeit und dem Krieg abgrenzen zu können, auf der anderen Seite will er sich von tradierten Autoritäten und Sichtweisen lösen“, so Hinrichs.

Der Berliner Illustrator und Comiczeichner Jakob Hinrichs in seinem Atelier. Foto: Iris Janke
Der Berliner Illustrator und Comiczeichner Jakob Hinrichs in seinem Atelier. Foto: Iris Janke

Joseph Beuys wurde mal als der „idealtypische Gegenspieler“ von Andy Warhol bezeichnet. Dabei hat auch der amerikanische Pop-Art-Übervater den Filz und Fett verarbeitenden Deutschen als Ikone erkannt und wie Elvis Presley und Marilyn Monroe bunt verewigt. Die Kraft, das Künstlerische in die Gesellschaft hineinzutragen und die Energie, die freigesetzt wird, wenn durch Umdeutung etwa Neues entsteht, sind Aspekte an Beuys’ Werk, die bis heute faszinieren und zugleich komplex und undurchdringlich bleiben. Zum 100. Geburtstag ist Jakob Hinrichs Edition ein spielerischer Versuch, die Inszenierung Joseph Beuys etwas zu entschlüsseln und gleichzeitig seine disruptive Kraft der Umdeutung zu feiern!

  • tipBerlin-Siebdruckedition: „Joseph Beuys“ von Jakob Hinrichs handsignierte, limitierte und nummerierte Auflage von 99 Exemplaren, Format: 50 x 70 cm, 99 €, erhältlich nur hier im tipBerlin-Onlineshop

Mehr Berlin und Kunst

Alles neu: Fotos und Infos zur neuen Nationalgalerie findet ihr hier. Tragt das ruhig in eure Terminkalender ein: Van Gogh multimedial aufbereitet und der ewig rätselhafte Banksy, beides in der Station Berlin. Dürfte auch ein Highlight werden: Die erste große Yayoi-Kusama-Retrospektive in der Berlinischen Galerie. Immer aktuelle Tipps aus der Berliner Kultur findet ihr hier.