• Kultur
  • Kater Holzig erhält Bar 25 Gelände

Kultur

Kater Holzig erhält Bar 25 Gelände

Holzmarkt_Vision_med_c_FSKA_ArchitektenDie Kater-Holzig-Manager, genauer gesagt die Holzmarktgenossenschaft, in der diese organisiert sind, gaben das höchste Angebot ab, wie eine Sprecherin der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) mitteilte. Möglich wurde das durch die Stiftung Abendrot, eine Schweizer Pensionskasse, die der Holzmarktgesellschaft als Investor das Erbbaurecht zuspricht. Der Kaufvertrag ist bereits am 2. Oktober notariell beglaubigt worden. Allerdings muss der BSR-Aufsichtsrat am 17. Oktober noch zustimmen.

Die Vergabe der Immobilie schlug u.a. deswegen Wellen, da die bisherige Verkaufspraxis des Senats, seine Objekte nur an den Meistbietenden zu veräußern, immer mehr kritisiert wurde. Viele Politiker hatten sich dafür ausgesprochen, die Fläche dennoch an die Kater-Holzig-Betreiber zu einem günstigeren Preiszu vergeben, weil das geplante Projekt dem Image der Stadt weit mehr entspräche als eine weiteres Zubetonieren des Spreeufers. Nach den Vorstellungen der Kater-Holzig-Betreiber soll nun ein Künstlerdorf vorort entstehen.

Foto: Entwurf FSKA Architekten

DIE BEIDEN ENTWÜRFE FÜR DAS BAR“25-GELÄNDE

INTERVIEW ÜBER DIE SCHWIERIGKEITEN IN  BERLIN ZU BAUEN (von 2011)

Mehr über Cookies erfahren