• Kultur
  • Kinder treffen eherenamtliche Paten

Kultur

Kinder treffen eherenamtliche Paten

Patenschaftsprojekt

Acht Jahre lang haben sich Pate David, 45, und Patenkind Rene, 18, jeden Freitag getroffen. Nur die Häufigkeit der Treffen hat inzwischen abgenommen. „David ist nach wie vor ein sehr vertrauter Mensch für mich“, sagt uns Rene. „Ein Anruf reicht, ein Treffen, und es ist wie früher“, fügt David hinzu.
Kennengelernt haben sie sich 2003 über das Patenschaftsprojekt Biffy, das – damals als Pionier in Deutschland – Kinder und freiwillige Paten miteinander bekannt macht. Nicht selten sind das Kinder alleinerziehender Mütter, aber längst nicht nur. Ende 2003 ging Renes Mutter mit ihm zur Teatime, dem Biffy-Kennenlerntreffen mit jeder Menge Kindern und Paten in spe – Erwachsene, die bereit sind, sich einmal pro Woche zu treffen, zum Spielen, Reden und für Unternehmungen in der Stadt.
Nach zehn Jahren Patenschaft sind David und Rene längst das Vorzeige-Tandem von Biffy. „Ich kann gar nicht sagen, wer ich jetzt wäre, wenn ich David nicht kennengelernt hätte“, sagt Rene. „Vielleicht wäre ich ein ganz anderer Mensch. Er hat mir Werte mitgegeben.“
Warum Rene die Patenschaft so viel bedeutet? „David stand mir zur Seite. Und er sagt, er hätte auch viel von mir gelernt. Man kriegt eine andere Sicht aufs Leben.“ David gelang, wie er sagt, durch den damaligen Wirbelwind und heute noch begeisterten Longboard-Fahrer Rene der Ausstieg aus dem Alltagstrott: „Mir fällt es heute viel leichter, Menschen anzunehmen, wie sie sind. Und herauszufinden, was sie wirklich wollen, ohne nachzubohren.“
Für die Doku „Halt mich!“ haben David und Rene prägnante Ort aus den letzten Jahren wieder aufgesucht, an denen sie die Geschichte ihrer Patenschaft erzählen. Nach dem Film-Screening am 6. Juli im Wilden Oscar folgt eine offene Aussprache, bei der jeder Fragen stellen, auch Zweifel am Projekt äußern darf, die aber wohl schnell wieder weggewischt sind, wenn man die beiden erst mal live erlebt.

Text: Stefan Hochgesand

Foto: Gerd Metzner

Wilde Oscar Film+Podium: Niebuhrstraße 59, Charlottenburg, ?So 06.07., 19 Uhr, biffy-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren