• Kultur
  • KulturMachtPotsdam: 13. März ist Aktionstag in Brandenburgs Hauptstadt

Kultur

KulturMachtPotsdam: 13. März ist Aktionstag in Brandenburgs Hauptstadt

Um für Kunst und Kultur ein Zeichen zu setzen, schließen sich Kulturbetriebe aus der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam zusammen. Am 13. März 2021 gestalten die großen und kleinen Kultureinrichtungen der Stadt ein virtuelles Bühnenprogramm. „KulturMachtPotsdam“ lautet das Motto des Aktionstages, der genau ein Jahr nach dem ersten Lockdown im Jahr 2020 stattfindet.

Potsdamer Kunst- und Kulturbetriebe schließen sich zusammen. Ihr Aktionstag am 13. März 2021 steht unter dem Motto „KulturMachtPotsdam“. Foto: Imago Images/Westend61

„KulturMachtPotsdam“ will mit Aktionstag auf die Bedeutung von Kultur aufmerksam machen

Das Hans Otto Theater, der Nikolaisaal, Waschhaus und Kulturhaus sans titre sind nur die größten Kulturinstitutionen, die sich am 13. März 2021 zusammentun. Mehr als 100 Künstler*innen beteiligen sich am Aktionstag „KulturMachtPotsdam“. Sie wollen damit auf die Bedeutung von Kultur für die Gesellschaft verweisen.

Die Wahl des Datums ist dabei kein Zufall. Der 13. März war im vergangenen Jahr der Tag, an dem der erste Lockdown begann: Wegen der Pandemie mussten alle künstlerischen und kulturellen Einrichtung ihre Türen für Besucher*innen schließen.

Damit blieben fürs Erste nicht nur die Zuschauer*innen in Theatern und die Gäste in Museen und Veranstaltungssälen aus, sondern auch die Einnahmen. Aber „Wir sind noch da!“ heißt es lautstark vom „KulturMachtPotsdam“-Bündnis. Der Aktionstag will auf die Vielfalt, die Relevanz und die Notwendigkeit von Kunst und Kultur für die Gesellschaft hinweisen.

Am 13. März lädt „KulturMachtPotsdam“ zum Online-Aktionstag ein. Foto: KulturMachtPotsdam

Virtuelles Bühnenprogramm mit vielen Künstler*innen am „KulturMachtPotsdam“-Aktionstag

Am 13. März stehen Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Zirkus sowie andere Performer*innen und bildende Künstler*innen live auf verschiedenen Potsdamer Bühnen.

Die Vorführungen werden im Livestream übertragen. Um 14.30 Uhr startet das Hans Otto Theater mit einem abwechslungsreichen Kinder- und Familienangebot. Im Kunsthaus sans titre beginnt das Programm um 16 Uhr. Ab 16.30 Uhr werden live aus dem Nikolaisaal zum Beispiel das Kabarett Obelisk sowie viele Schauspieler*innen und Musiker*innen zu sehen und zu hören sein. Das Bühnenprogramm setzt sich aus einer virtuellen Bühne mit Konzerten und Aufführungen sowie virtuellen Räumen für Workshops, Filme und Musik zusammen.

Blick über Potsdam von der St. Nikolaikirche. Am Alten Markt startet im Rahmen des Aktionstags „KulturMachtPotsdam“ eine mehrtägige Installation. Foto: Imago Images/Westend61

Auch ein virtuelles Museum ist Teil der Online-Veranstaltung. Daneben wird im Rahmen von „KulturMachtPotsdam“ über den Stellenwert von Kultur in der Gesellschaft diskutiert. Und ab 22.30 Uhr wird gefeiert: mit einer After-Show-Party in einer virtuellen Disko.

Nicht nur virtuelles Programm

Wer am Tag selbst in Potsdam ist, kann auch analog Kultur erleben und ab dem 13. März eine mehrtägige Installation auf dem Alten Markt besichtigen. 

An der Aktion sind künstlerische Institutionen über freiberufliche Künstler*innen und kulturelle Vereine beteiligt. Insgesamt realisieren150 Menschen das Bühnenprogramm. Im Rahmen von „KulturMachtPotsdam“ wollen die fabrik Potsdam, das Hans Otto Theater, das Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum, die Kammerakademie Potsdam, die Musikfestspiele Sanssouci und der Nikolaisaal Potsdam sowie Vertreter*innen des Fachbereichs Kultur und Museum der Stadt sowie viele weitere Institutionen ein Zeichen für die Kunst- und Kulturszene Potsdams setzen.

  • Aktionstag „KulturMachtPotsdam“ 13. März 2021 ab 14.30 Uhr, das Programm findet ihr hier

Mehr zu Kultur und Corona

Gibt es ein Konzept, um Publikum zuzulassen? Schon im Februar haben Veranstalter*innen und Expert*innen Öffnungsperspektiven für die Kultur vorgelegt. Wie steht es um Ausstellungen? Berlins Museen öffnen langsam – hier sind die Infos. Der Vorverkauf startet bald: In Berlin finden Kulturveranstaltungen statt – ein Testlauf für Schnelltest-Strategien.