• Kultur
  • Lange Nacht des Tauchens in der Kulturfabrik Berlin

Kultur

Lange Nacht des Tauchens in der Kulturfabrik Berlin

Tauchnacht_Angelika_HonsbeeUms Bewegen und Kalorienverbrennen geht es beim Tauchen eher weniger. Daher ist die Bezeichnung „Sport für alle, die regelmäßig unter Wasser gehen“, auch einigermaßen unzureichend. „Die Lange Nacht des Tauchens“ zeigt mit rund 20 Fotoausstellungen und Dokumentarfilmen die wahre Faszination in der Tiefe: die visuelle Schönheit der Unterwasserwelt mit ihren bunten Farben und Bewohnern. Hobbytaucher und Unterwasserfotografen berichten in Kurzvorträgen von ihren Erlebnissen mit Haien, Walen und gesunkenen Schiffswracks.
Dass auch heimische Gewässer Spannendes beherbergen, ist Thema der Präsentation der Tauchreporter Alena und Dietmar Steinbach. Wie man unter Wasser optimal atmet, lehrt die Yogaexpertin Dörthe Hortig in ihrem Workshop „Luft holen“. Und die Sea Shepherd Conservation Society nutzt den Abend, um auf die Zerstörung maritimer Ökosysteme aufmerksam zu machen. An den zahlreichen Ständen können sich Besucher darüber hinaus über passendes Equipment, Tiefsee­reisen und Tauchvereine informieren.    
    

Text: Henrike Möller

Lange Nacht des Tauchens
in der Kulturfabrik Moabit, Lehrter Straße 35, Moabit,
Sa 3.11., ab 16.30 Uhr

HALLENBÄDER IN BERLIN

KULTUR UND FREIZEIT IN BERLIN

Mehr über Cookies erfahren