Kultur

Make City

Make City

Was wäre eigentlich, wenn Sebastian Schipper in, sagen wir, zehn Jahren eine Fortsetzung von „Victoria“ drehen würde? In denselben Straßen. Südliche Friedrichstadt. Wie wäre es dann, dieses Berlin? Wie würde es sich anfühlen? Für Victoria, Sonne, Blinker, Fuß. Wem gehört dann die Stadt?
Fragen im Kleinen, die jetzt im Großen verhandelt werden. Auch in der südlichen Friedrichstadt, wo am ehemaligen Blumengroßmarkt bei der städtebaulichen Entwicklung und im Rahmen der neuen Berliner Liegenschaftspolitik kreative Wege der Kooperationen zwischen Bauherren und Anwohnern im Kiez beschritten werden. Dort ist daher auch einer der Schauplätze des ersten stadtweiten Festivals Make City, dessen Fokus in 150 Veranstaltungen – Panels, Workshops, Stadtführungen, Ausstellungen – auf „Architektur und Andersmachen“ liegt. Mit dabei sind viele Stadtentwickler, Soziologen, Politiker, Bürger.
Initiiert von der umtriebigen Kuratorin und Architekturkritikerin Francesca Ferguson, liest sich die Liste der 100 Gründungspartner wie ein sehr großes Klassentreffen der Stadtneudenker: Graft, David Chipperfield, RobertNeun, DAZ. Wobei auch auffällt, dass ein paar Vorzeigeprojekte, wie ExRotaprint aus Wedding, fehlen – und die Immobilien­firma Ziegert einer der Sponsoren ist, die viele eher als Akteur der Gentrifizierung sehen.   
Die Auftaktveranstaltung am 11. Juni um 14 Uhr im urbanen Mittelpunkt des Festivals, dem Tschechischen Zentrum, gibt einen der drei Themenkomplexe der kommenden drei Wochen vor: „Gemeingut definieren, Gemeingut gestalten“ – unter anderem mit dem US-Soziologen Richard Sennett und einem Keynote-Vortrag des Gemeingut-Ökonomen Massimo de Angelis von der Universität von Ost-London. Die weiteren Schwerpunkte sind neue Formen des Wohnens und des Arbeitens und gemeinsames Gestalten. Großes Kino.
Denn die Stadt braucht den Diskurs, der der Investorenlogik entgegenwirkt. Damit Berlin auch in 15 Jahren noch jene Freiheiten bietet, wofür Victoria es dann lieben kann.     

Text: Erik Heier ?

Foto: id22

Make City Festivalzentrum: Tschechisches Zentrum, Wilhelmstraße 44, Mitte, 11.–28.6., ?Programm unter ?www.makecity.berlin

Mehr zu Make City:
Bauhütte Südliche ?Friedrichstadt und Auf dem Weg zu einem ?Berliner Modell?  
 

Mehr über Cookies erfahren