• Kultur
  • Mary Heilmann & David Reed: Two By Two

Kultur

Mary Heilmann & David Reed: Two By Two

David Reed: #636

Zwei kalifornische Seelen surfen im Hamburger Bahnhof jetzt auf einer Welle – two by two: erstens Mary Heilmann, die in klaren Formen und explosiver Farbenvielfalt das Lebensgefühl der Beat- und Surfer-Generation auf die Leinwand bringt. Keine Angst vor Emotion. Zweitens David Reed, der inzwischen in New York lebt, aber aus dem sonnigen San Diego kommt. Seine breitformatigen Gemälde verweben Hollywood-Glitzer und kalifornischen Alltag. Die Bildsprache des Films klingt an, wie in seinem Ölgemälde auf Polyester „#636“ (Abb.). Gemeinsam zeigen die beiden in der Schau „Two by Two“ rund 40 Gemälde und Installationen, die seit den 1970ern entstanden sind. Im Mittelpunkt stehen Bildpaare, Reed und Heilmann Seite an Seite, sodass kein Weg mehr am Vergleich vorbeiführt. Californication!

Text: Fab

Foto: Christopher Burke / Courtesy Galerie Anke Schmidt 

Mary Heilmann & David Reed: Two By Two, Hamburger Bahnhof, Invalidenstraße 50/51, Tiergarten, Di+Mi, Fr 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr, Sa+So 11–18 Uhr, 6.3.–11.10.

Mehr über Cookies erfahren