• Kultur
  • „Modernes Südafrika“ in der Daimler Contemporary

Kultur

„Modernes Südafrika“ in der Daimler Contemporary

Black CoffeeUnter dem Motto „Modernes Südafrika“ werden die Kollektionen von acht Labels zusammen mit Werken südafrikanischer Künstler in der Daimler Contemporary gezeigt. Die Präsentation der Mode im Rahmen einer Ausstellung und nicht wie gewöhnlich auf dem Laufsteg ermöglicht eine ganz eigene Inszenierung. Begleitet von Filmen über die Designer und ihre Arbeit wird ein Einblick in die zeitgenössische südafrikanische Mode gegeben, die von Haute Couture made by Abigail Betz oder Palesa Mokuburg über Recycling Mode von Themba Mugomezlu bis hin zur Sportswear von Craig Native reicht. Im Zentrum steht jedoch die Gewinnerkollektion des Labels „Black Coffee“, welche durch ihre Einfarbigkeit, inspiriert vom Rot der afrikanischen Erde, und ihre Präsentation, die an eine Stammesversammlung erinnert, beeindruckt.     

Text: mer

Modernes Südafrika, Daimler Contemporary Berlin Haus Huth, Alte Potsdamer Straße 5, Tiergarten, 27.3.-30.8., tgl. 11-18 Uhr, Eintritt frei, Katalog 12 Euro, Tel. 25 94 14 20, www.sammlung.daimler.com

Mehr über Cookies erfahren