• Kultur
  • Neue Galerie: European Fine Arts

Kultur

Neue Galerie: European Fine Arts

European Fine Arts

Der neue Kunstort bespielt eine ehemalige Zahnarztpraxis am Mehringplatz. Nur ein diskretes Klingelschild verweist auf die Räume, die in der ersten Etage über einer Änderungsschneiderei, einer Bäckerei und einem Blumenladen liegen. Der Maler und Kurator Andrй Butzer hat eine sehr persönliche, anti-konzeptuelle Schau mit 14 zeitgenössischen Positionen und Werken aus seiner privaten Sammlung zusammengestellt. Die zu ungleichen Einheiten kombinierten Arbeiten weisen keine formalen Verbindungen auf, sondern erzeugen durch ungewöhnliche Konstellatio­nen einen dritten Bedeutungsraum.
Fragen zur Bedeutung von Massenkultur etwa wirft die Konfrontation zwischen einer archaischen Skulptur von Günther Förg und einem fröhlich hüpfenden Känguru von Walt Disney auf. In welchem Kontext Kunst entsteht, untersucht die New Yorker Fotografin Louise Lawler, deren Fotografie mit einer Vase der chilenischen Folklore Musikerin und Keramikerin Violeta (1917-1967) kombiniert wurde.
Auch die Galeristen Wulff, Winkler und Butzer sind mit eigenen Arbeiten vertreten. Das Trio ist seit Jahren eng miteinander befreundet und arbeitet an gemeinsamen Projekten wie dem Kunstbuchverlag „Heckler und Koch“ und zahlreichen Gruppenausstellungen.
Die EFA Galerie will durch Dopplungen und Aufhebungen der Ausstellungssituation eine neue Realität schaffen. Das ist eine kluge Idee, die vom Publikum aber einige Kunstkennerschaft verlangt.

Text: Laila Niklaus

Foto: European Fine Arts

tip-Bewertung: Sehenswert

EUROPEAN FINE ARTS, Mehringplatz 14, Kreuzberg, Di-Do 14-18 Uhr u. nach Vereinbarung, bis 31.10.

Mehr über Cookies erfahren