• Kultur
  • Kontakte durch Essen: „Muxmäuschenwild goes al dente“

Kultur

Kontakte durch Essen: „Muxmäuschenwild goes al dente“

Dass es sich besonders gut bei Tische über Gott und die Welt debattieren lässt, ist ja bekannt. Und manchmal kommt sogar etwas dabei heraus, wie die Agentur muxmäuschenwild erkannt hat. Seit einigen Jahren schon laden die Kreativen einmal im Monat gute Freunde oder Geschäftspartner zu einem Teller Spaghetti nach Hause ein. Jeder Gast kann/soll eine Person mitbringen, einzige Bedingung: Es darf nicht der Partner oder beste Freund sein. Das verheißt einen spannenden Abend mit offenem Ausgang, um das mal so lax zu formulieren. Und weil mehr Menschen auch mehr Spannung bieten, wird jetzt der private Supperclub geöffnet. Für 29 Euro kann jeder dabei sein, der Lust auf neue Kontakte und gemeinsames Speisen hat, vom Appetizer bis zum Absacker aus dem Hause geileweine ist alles inklusive.

Text: Marion Hughes

Foto: Robert Felgentreu

Muxmäuschenwild Al dente
Wer auch gerne mal bei muxmäuschenwild am Spaghettitisch sitzen möchte, sendet eine E-Mail an [email protected]. Dort kann man reservieren und erhält alle weiteren Informationen. Das nächste Essen findet am 21.5. statt.

Mehr über Cookies erfahren