• Kultur
  • Ole Bested Hensing tritt zurück

Kultur

Ole Bested Hensing tritt zurück

Ole Bested Hensing

Raed Saleh: „Die SPD-Fraktion bedauert das Ausscheiden von Herrn Bested Hensing aus persönlichen Gründen sehr und wünscht ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute. Wir haben sein Engagement für die Berliner Bäderlandschaft geschätzt und in ihm einen engagierten Ansprechpartner gehabt. Die SPD-Fraktion wird den eingeschlagenen Weg fortsetzen. Die Bäder sind und bleiben für uns Teil der Daseinsvorsorge. Deshalb investieren wir zusätzlich 60 Millionen Euro in neue Bäder.“
Der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses, Dennis Buchner: „Auf Grundlage der Vorschläge von Herrn Bested Hensing wird in den kommenden Jahren der Bau von zunächst zwei attraktiven Multifunktionsbädern in Berlin verwirklicht. Unter seiner Ägide wurden in den vergangenen Jahren diverse Bädersanierungen fertig gestellt, so dass wir heute so viele Bäder im Betrieb haben wie seit vielen Jahren nicht. Schwimmen ist in Berlin für jeden wohnortnah und zu sozial verträglichen Eintrittspreisen möglich.“

Quelle: SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin 

Foto: Elke A. Jung-Wolff

Interview mit  Ole Bested Hensing

 

Mehr über Cookies erfahren