• Kultur
  • Oliver Lindemann, 39, Naturstoff-Händler

Kultur

Oliver Lindemann, 39, Naturstoff-Händler

Oliver Lindemann

Wer den Orientmarkt am Maybachufer vom Kottbusser Damm aus betritt, kann Oliver Lindemanns Naturstoff-Stand nicht verfehlen: Seit mehr als 30 Jahren findet man diese Verkaufsstelle, die mit ausschließlich zwischen Grau und Eierschalenweiß changierenden, durchgehend unbehandelten Baumwoll-, Nessel- und Leinenstoffen auffällt, gleich zu Anfang der Strecke. Bereits im zarten Alter von neun Jahren streifte Lindemann über den Markt und half seinem Vorgänger am Stoffstand ab und an beim Auf- und Abbau. Später finanzierte er sein Politologiestudium mit dem Stoffverkauf. Es sind Materialien, die vor allem bei Künstlern, Theaterleuten und Modemachern als Leinwände, Kulissen- oder Probeschnittstoffe begehrt sind. Aber nicht nur viele Berliner Kreative, darunter Desig­ner der kommenden Fashion Week, hat er an seinem Stand kennengelernt. Auch seine Ehefrau, eine Umweltrechtlerin, traf er hier. Die Hobbyschneiderin war betört von Lindemanns Fachwissen – und seiner überaus freundlichen Art.  

Text: EA

Mehr über Cookies erfahren