Kultur

Plattes Wartenberg

Wartenberg
Wer in Wartenberg aussteigt, wohnt dort oder ist Architekturstudent mit einem Spezialinteresse für sozialistischen Wohnungsbau im postsozialistischen Transformationsprozess. Es ist ein trostloser, grauer Ort. An die betonverstärkte Böschung zum Gleisbett hin schrieb jemand in meterhohen weißen Buchstaben „FUCK“.

Das funktioniert recht gut als Motto für die Gegend. Ein komplettes Gebäude direkt vorm Bahnhof, natürlich Plattenbau, ist verlassen, wovon die ausgeschlagenen Fenster und Graffitis zeugen. Eine Betonkugel von etwa einem Meter Durchmesser liegt unvermittelt in der Ribnitzer Straße, Max Goldt widmete sich dieser sinnentleerten Kunst im öffentlichen Raum in seiner großartigen Kolumnensammlung „Die Kugeln in unseren Köpfen“.

Alladin’s Döner hat immer noch deutsch geflaggt, allerdings ist seit der WM 2006 der Glanz von Schwarz, Rot und Gold dahin. In einem kleinen Karree mit KiK, Kaisers und Netto, kann im Berliner Express gespeist werden.

Von Ente süßsauer über Pizza bis zum gegrillten Leberteller zieht das deutsch-türkisch-libanesisch-italienische Multifunktionsrestaurant sämtliche kulinarischen Register. Was das benachbarte China-Restaurant Goldener Phönix wohl in den Ruin trieb, es ist „zu vermieten“. Ein Stück dahinter bietet die Abzweigung Zum Hechtgraben Rettung für die von rechtwinkliger Architektur geschundenen Augen. Kleine Häuser säumen den Weg zum Malchower See, ein Idyll mit Enten, mit einem Rundweg um den See, grünen Wiesen und blühenden Sträuchern. Das Restaurant und Biergarten Am Malchower See sieht zwar aus wie der Traum von Manuel Werner, dem Gastrokritiker von FAB, es versprüht jedoch einen nostalgischen Charme, und ein freundlicher Herr verkauft Softeis mit Vanille- und Exotikgeschmack.

Text: Jacek Slaski

Anreise 34 Minuten ab Friedrichstraße
Aktivitäten Spazieren am Malchower See
Kulinarisches Angebot Restaurant und Biergarten Am Malchower See und
das Multifunktionsrestaurant Berliner Express in der Ribnitzer Straße 26
Sehenswertes Die ungebändigte architektonische Vielfalt des ostdeutschen Plattenbaus
Besser nicht Plattenbauten

Mehr über Cookies erfahren