• Kultur
  • Räumungsklage gegen die Bar 25

Kultur

Räumungsklage gegen die Bar 25

Bar25_Bernd-Sauer-DieteMan habe bereits im letzten Jahr gekündigt und mit den Betreibern der Bar 25 vereinbart, dass nach der Saison 2007 Schluss sei. Doch die Bar habe sich nicht daran gehalten, so BSR-Pressesprecherin Sabine Thümler. Im Frühjahr 2008 folgte dann die Räumungsklage, die am 12. Dezember vor Gericht verhandelt wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die BSR Recht bekommt. Denn die Kaimauern sind löchrig und müssen dringend instand gesetzt werden. Und dann schlummert im Boden noch eine über 100-jährige Altlast. Die ist laut Landesumweltamt zwar nicht bedrohlich, da sie sich in neun Metern Tiefe befindet. Aber entsorgt werden muss die verseuchte Erde in jedem Fall, wenn dort jemand, zum Beispiel ein Investor, bauen möchte. Dass das gesamte Areal zum Projekt Mediaspree gehört, macht die Verhandlungen nicht eben leichter. Nun will sich Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne) für die Bar 25 einsetzen. Vielleicht kommt dabei ein Ersatzgelände heraus – sonst wäre die Saisonabschlussparty am ersten Oktoberwochenende tatsächlich die letzte Feier in dieser wunderschönen Location.

Text: Britta Geithe
Fotos: Bernd-Sauer-Diete

Bar 25
Holzmarktstraße 25, Friedrichshain,
www.bar25.de

Mehr über Cookies erfahren