• Kultur
  • Rettet den kleinen Blumenladen an der Ecke

Kultur

Rettet den kleinen Blumenladen an der Ecke

Blumenladen Rettet den kleinen Blumenladen an der Ecke“ – Dieser Aufruf dreht zur Zeit seine Runden durch immer mehr Blogs und soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook. Hat es doch schließlich auch dort angefangen, als Sachar Kriwoj in seinem Blog „massenpuplikum“ die Frage gestellt hat „Wollen wir in so einer Welt leben?“.
Bei der Frage bezieht Kriwoj sich auf das Verschwinden der kleinen, privat geführten Läden. Akut damit konfrontiert wurde Sachar Kriwoj, als der gelernte Florist Dirk Komorr-Hoang, Betreiber des Blumenladens „Der Garten“ in der Windscheidstraße 22 in Charlottenburg, bedauernd verkündete, dass er Ende diesen Jahres zum letzten Mal öffnen würde, da er aufgrund einer langen, schweren Krankheit den Laden zu lange geschlossen halten und sich verschulden musste.
Sachar Kriwoj will es so nicht enden lassen und startete Anfang Dezember eine Internet-Spendenaktion um seinem Lieblings-Blumenladen den Einstieg in das nächste Jahr und so hoffentlich ein Fortleben zu ermöglichen. Der Ausgang ist noch ungewiss, kann auf der Internet-Spenden-Vermittlung „betterplace.org“ durch Spenden aber noch beeinflusst werden.

Mehr über Cookies erfahren